Sony stellt neuen DVD-Recorder vor

Gerät soll mit vielen Formaten zurecht kommen und ab September für 800 Euro zu haben sein

Sony hat mit dem Modell RDR-GX3 einen DVD-Recorder auf den Markt gebracht, der für rund 800 Euro ab September zu haben sein soll. Das Gerät kann laut Hersteller DVD-RW/-R und DVD +RW aufnehmen, alle gängigen DVD-Formate abspielen und soll so mit den meisten DVD-Playern kompatibel sein.

Die aufgezeichneten Sendungen sollen „übersichtlich in einer Titelliste mit Vorschaubildern angezeigt“ werden, wobei die Titel der Sendungen, falls verfügbar, direkt aus dem Videotext geladen werden. Das Gerät wird wahlweise in silbernen und schwarzen Gehäuse angeboten.

Sony will den gesamten Aufnahmeprozess des Videosignals in drei Stufen aufgeteilt haben: in Pre-Processing, Encoding und Post-Processing. Für jeden einzelnen Vorgang sollen eigene technische Features entwickelt worden sein. Alle zusammen seien darauf ausgelegt, das Video-Signal vor der Enkodierung zu bereinigen, zu stabilisieren und zu optimieren, damit bei der Enkodierung keine Daten für unerwünschte Bildstörungen verschwendet werden.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony stellt neuen DVD-Recorder vor

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.