V7 präsentiert Plasma-TV für 3749 Euro

Neuer Flachmann kommt mit Diagonale von 42 Zoll und Kontrast von 1000:1

Videoseven hat mit dem P42L1 einen neuen 42-Zoll Plasma-Bildschirm mit integriertem Multiband TV-Tuner vorgestellt. Das Gerät wird mit Fernbedienung, Wandhalterung, Standfuß und externem Lautsprechersystem ausgeliefert. Es soll ab November für 3749 Euro zu haben sein.

Die Kontrastrate gibt der Hersteller mit 1000:1, die Helligkeit mit 1000 cd pro Quadratmeter an. Der 37 Kilogramm schwere und zehn Zentimeter tiefe Bildschirms kann wahlweise mit Standfuß aufgestellt oder an der Wand befestigt werden.

Plasma-Bildschirme funktionieren nach dem Prinzip von Leuchtstoffröhren: In einer abgeschlossenen, mit Gas gefüllten Röhre wird zwischen zwei Elektroden eine Spannung erzeugt. In dem entstandenen Spannungsfeld beginnt das Gas zu leuchten. Hierdurch werden alle Pixel auf einem Plasma-Bildschirm gleichzeitig aktiviert.

Über die Menüführung lässt sich das Display von 16:9 auf das Format 4:3 umschalten. Der Plasma-Bildschirm verfügt ferner über Video- und S-Video-Schnittstellen, einen DVI- sowie einen Audio-Ausgang und ein lüfterloses Kühlsystem.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu V7 präsentiert Plasma-TV für 3749 Euro

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *