Dells LCD-TV kostet 699 Dollar

Flachmann mit einer Diagonale von 17 Zoll ab kommender Woche in den USA zu haben

Bereits in der kommenden Woche wird Dell in den USA seinen ersten LCD-TV auf den Markt bringen. Der „WT1700“ mit einer Diagonale von 17 Zoll wird ab dem 28. Oktober für 699 Dollar zu haben sein. Damit ist das Gerät gleich teuer wie das Konkurrenz-Modell von Gateway.

Ebenfalls für diesen Monat wird der erste MP3-Player mit Festplatte erwartet. Er soll ähnlich dem Erfolgsmodell Ipod von Apple sein, heißt es aus unternehmensnahen Quellen. Preise hierfür stehen noch nicht fest, über den Launch der beiden Geräte auf dem hiesigen Markt ist ebenfalls nichts bekannt.

Dell hatte erstmals vor einem Monat bestätigt, verstärkt in den Consumer-Markt vordringen zu wollen: „Das direkte Geschäftsmodell hat Dell bei Computersystemen weltweit zur Nummer eins gemacht und wird uns auch in der Unterhaltungselektronik-Branche einen großen Schritt nach vorn bringen“, kommentierte Firmengründer Michael Dell den Schritt Ende September.

Für Dell sei es naheliegend, die enge Verwandtschaft zwischen beiden Kategorien zu nutzen und das Portfolio an Computerprodukten um Consumerelektronik zu erweitern. Man wolle „auch in diesem Bereich neueste, relevante Technologien als einer der ersten anbieten“, verspricht das Unternehmen.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell, Dell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dells LCD-TV kostet 699 Dollar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *