Moxmo bietet Bezahlen per Handy

Fünfter Anbieter in nur zwei Monaten gestartet

Mit „Moxmo“ ist ein weiterer Anbieter an den Start gegangen, der mit mobilen Bezahlsystemen Geld verdienen will. Hinter dem Unternehmen steht die niederländische ABN AMRO Bank als Partner in der Zahlungsabwicklung. Zu den Onlineshops, die ihren Kunden Moxmo als Zahlungsalternative anbieten, zählen unter anderem Valentins und BOL.

Um „Geld per SMS zu versenden“, muss zunächst die Handynummer des Empfängers und der gewünschte Überweisungsbetrag als SMS an Moxmo geschickt werden. Kurz darauf werde der Empfänger per SMS informiert, wie viel Geld an ihn geschickt wurde und von wem. Vorteil: Der Empfänger muss kein Moxmo- Kunde sein, um Geld zu erhalten.

„Mit Moxmo bieten wir die einzige bargeldlose Variante, Schulden zu begleichen, wenn man gerade kein Bargeld zur Hand hat oder aber der Empfänger ganz woanders ist“, so Vorstand Ronald Hooijmans. Für den Einkauf im Online-Shop muss die Handynummer eingetippt werden, danach ruft Moxmo am Mobiltelefon an und erwartet die Eingabe einer PIN, mit der der Einkauf bestätigt wird.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Moxmo bietet Bezahlen per Handy

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *