F-Secure präsentiert "Internet Security 2004"

Komplett-Lösung für 43 Euro liefert auch aktuelle Viren-News

F-Secure hat mit der „Internet Security 2004“ seine neue Komplett-Lösung für Privatanwender vorgestellt. Die Software kombiniert laut dem Hersteller mehrere Virenscan-Engines mit einer Firewall. In der neuen Version könne der gesamte ein- und ausgehende POP3- und SMTP-Datenverkehr auf Viren und Trojaner überprüft werden. Das Programm wird ab sofort für 43 Euro angeboten.

„Bösartiger Code wird auch in komprimierten Dateien, die an E-Mails angehängt sind, erkannt und entfernt“, so das Unternehmen. Die integrierte Desktop-Firewall soll den Internetdatenverkehr überwachen und Hackerattacken sowie komplexe Würmer stoppen, die zur Ausbreitung Hackermethoden nutzen.

Mit dem Paket will das Unternehmen den Umsatz-Anteil im Consumer-Bereich ankurbeln, so Geschäftsführer Travis Witteveen gegenüber ZDNet. Erstmals werde ein F-Secure-Produkt für den Endverbraucher im deutschen Einzelhandel angeboten. Ab Januar soll es als Abo-Version auch im T-Punkt zu haben sein. Die Updates und Upgrades sind für ein Jahr inklusive, danach fällt eine monatlich Gebühr von rund drei Euro an.

Das Programm soll wenig Systemleistung beanspruchen. Im Scan-Zeitplan werden Datum und Uhrzeit der nächsten geplanten Überprüfung angezeigt. Über eine integrierte Funktion „Virus News“ können sich User aktuelle Infos über sicherheitsrelevante Ereignisse im Internet direkt auf ihrem Bildschirm anzeigen lassen.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu F-Secure präsentiert "Internet Security 2004"

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *