CeBIT: AVM präsentiert neue Produktlinie Fritz-Box

Hardware kommt mit Bluetooth, USB und Ethernet

AVM wird auf der kommenden CeBIT seine neue Produktlinie namens „Fritz-Box“ präsentieren. In Halle 13, Stand C48, sollen Besucher die neuen DSL-Endgeräte begutachten können. Diese sollen „kleiner als eine Pralinenschachtel“ sein und mit so unterschiedlichen Geräten wie mehreren PCs, Spielekonsolen und Fernsehern kommunizieren können.

Dafür sind Anschlüsse für Ethernet, Bluetooth und USB vorhanden. Neben dem klassischen PC-Einsatz soll so beispielsweise mit einem Kabelklick auch die Spielekonsole online gehen. Dazu komme die Funkverbindung zu Bluetooth-Geräten wie Fernseher (mit Adapter) oder Handy und eine Routerfunktion.

Via Bluetooth soll der DSL-Anschluss zudem in der ganzen Wohnung einsatzbereit sein. Dabei funkt die Box in der Leistungsklasse 1 und überträgt so Daten bis zu 100 Meter weit. Im Anschluss an die Cebit 2004 kommt die erste Fritz-Box als DSL-Modem mit USB und Ethernet. Geräte mit Anschluss für analoge Telefone sollen im Sommer zu haben sein. Preise stehen noch nicht fest.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: AVM präsentiert neue Produktlinie Fritz-Box

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *