Mozilla veröffentlicht Firefox 0.8

Firebird-Browser wieder mit neuem Namen

Das Open-Source-Projekt Mozilla hat eine neue Version des Browsers Firebird unter dem neuen Namen Firefox 0.8 vorgestellt. Die abgespeckte und durchgestylte Version des Mozilla-Browsers hat damit schon den dritten Namen noch bevor überhaupt Version 1.0 veröffentlicht wurde. Neben dem neuen Browser steht auch das E-Mail-Programm Thunderbird in der Version 0.5 zum kostenlosen Download bereit.

Mozilla nennt Firefox 0.8 einen Meilenstein im Vergleich zur ersten veröffentlichten Version. Die Features des Browsers bieten einen neuen Download-Manager, eine Verbesserung der Bookmark-Verwaltung sowie eine einfachere Installation von Themes und Erweiterungen. Die Version 1.0 von Firefox ist derzeit für Ende Juni vorgesehen.

Die erste Version von Firefox startete unter dem Namen Phoenix, was der Mozilla Foundation markenrechtliche Probleme mit dem Unternehmen Phoenix Technologies einbrachte. Daraufhin wurde der Browser auf das Synonym Firebird umgetauft. Das löste aber Kritik beim Open-Source-Projekt Firebird Database wegen der Namensähnlichkeit aus. Da diese Differenzen offensichtlich nicht beigelegt werden konnten, heißt der Browser jetzt Firefox. Dieser Name soll nun markenrechlichen Bestand haben und wurde beim US-Patentamt als Marke angemeldet. In Großbritannien sei eine Einigung mit einem Unternehmen erzielt worden, dass Markenrechte an dem Namen hält.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mozilla veröffentlicht Firefox 0.8

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *