Fujitsu präsentiert auf der CeBIT Storage-Lösungen

Als Neuheit wird ein externes 3,5 Zoll MO-Laufwerk mit einer Speicherkapazität von 1,3 GByte und USB 2.0-Schnittstelle vorgestellt

Fujitsu Deutschland will auf der CeBIT Storage-Lösungen präsentieren, die auf drei grundlegende Plattformen fußen: Information Management, Mobility und Security. Neben Festplatten für Mobile-Computing, Unterhaltungselektronik und Server-Applikationen, sowie SCSI/Fibre Channel Festplatten für Workstations, LAN & Enterprise Server und Speicher-Subsysteme, will das Unternehmen magneto-optische (MO) Wechselspeicherlösungen für die
Datensicherung, Datenarchivierung, Multimedia-Applikationen, Digitalfotografie und
fälschungssicheres Archivieren auf MO/WORM vorstellen.

Als CeBIT-Neuheit 2004 präsentiert Fujitsu sein neues externes 3,5 Zoll MO-Laufwerk mit einer
Speicherkapazität von 1,3 GByte und USB 2.0-Schnittstelle – das Dynamo 1300 U2
Pocket. Das Unternehmen adressiert damit Anwender, die oft unterwegs mit Notebook arbeiten oder große Datenmengen sicher transportieren müssen.

Mit dem DynaMO 2300 SCSI präsentiert Fujitsu sein neuestes Modell
mit Ultra-SCSI-Schnittstelle und 2,3 GByte Speichervolumen. Für
eine datensichere Archivierung ist das externe MO/WORM-Laufwerk Dynamo 2300
U2/WORM mit USB 2.0-Schnittstelle und 2,3 GByte Speicherkapazität vorgesehen.
WORM steht für „Write Once Read Many“.

Eine weitere CeBIT-Premiere ist das Fujitsu Handy Drive Data Edition mit einer
Speicherkapazität von ganzen 100 GByte bei der Größe einer Zigarettenschachtel. Das Angebot findet sich in Halle 1, Stand 6d12.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fujitsu präsentiert auf der CeBIT Storage-Lösungen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *