Concord zeigt neue Eye-Q Digicams auf der Cebit

Concord präsentiert fünf neue günstige Kameramodelle mit 3, 4 und 5 Megapixel und unterschiedlichster Ausstattung: Eye-Q 4360z, 3341z, 5345z, 4062AF und 5062AF.

Concord (Halle 1 Stand 3/G17) stellt auf der CeBIT das neue 4-Megapixel-Modell Eye-Q 4360z vor. Neben einem 3fach-Zoomobjektiv steht ein 6fach-Digitalzoom zur Verfügung. Außerdem bietet die Concord Eye-Q 4360z die Möglichkeit, AVI-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde aufzuzeichnen. Die Kamera verfügt über einen internen Speicher von 16 MByte, einen SD-Karten-Slot und bietet Features wie zum Beispiel Videoaufzeichnung, Serienbildfunktion (cirka sieben Aufnahmen in 2,3 Sekunden), einen Makromodus für Aufnahmen bis zu zehn Zentimeter, einen automatischen und manuell einstellbaren Weißabgleich und Voreinstellungen für unterschiedliche Aufnahmesituationen. Außerdem stehen fünf Einstellmöglichkeiten für den Blitz zur Verfügung. Die Eye-Q 4360z ist ab sofort ab cirka 210 Euro erhältlich.

Die Concord Eye-Q 3341z mit 3,1-Megapixel-CCD-Sensor ist mit einem 3fach optischen und 4fach digitalem Zoom ausgestattet und ist bietet ebenfalls die Möglichkeit AVI-Videos aufzuzeichnen und soll sich – so der Hersteller – aufgrund der einfachen Bedienung vor allem für Einsteiger oder weniger erfahrende Anwender anbieten. Auch hier stehen 16 MByte interner Speicher zur Verfügung. Die Kamera erlaubt den Einsatz von SD-Karten. Mit der 3341z lassen sich Serienbildaufnahmen von sieben Bildern hintereinander erstellen. Auch hier erlaubt der Makromodus bis auf zehn Zentimeter an das Motiv heranzugehen. Sechs Motiveinstellmöglichkeiten und drei verschiedene Qualitätsstufen stehen zur Verfügung. Kabel zur Wiedergabe am PC und TV-Gerät liegen bei. Die Concord Eye-Q 3341z ist ebenfalls sofort ab etwa 185 Euro verfügbar.

Bis April muss man sich noch beim neuen Spitzenmodell von Concord gedulden. Die Concord Eye-Q 5345z mit 5-Megapixel-CCD-Sensor verfügt über ein stufenloses optisches 3fach-Zoom und eine 4fach-Digital-Zoom. 19 voreingestellte Motiveinstellungen stehen zur Verfügung. Die Concord 5345z verfügt – laut Hersteller – über einen internen Speicher von 9,7 MByte, einen Makromodus für Aufnahmen bis zu einer Entfernung von zehn Zentimetern, zwei Selbstauslöser-Einstellungen, einen Videomodus und einen 1,6-Zoll großen LCD-Monitor für die sofortige Betrachtung der erstellten Aufnahmen und Videos. Die kompakte Kamera wird im Aluminiumgehäuse geliefert.

Die Concord Eye-Q 4062AF bietet eine Auflösung von vier Megapixel, einen 6fach digitalen Zoom, einen 16 MByte großen internen Speicher, einen SD-Karten-Slot und einen 1,5 Zoll großen LCD-Monitor. Die Concord Eye-Q 4062AF verfügt über einen Mehrzonen-Autofokus. Der Fotograf kann außerdem zwischen sieben verschiedenen Motiv-Voreinstellungen auswählen. Die Concord Eye-Q 4062AF wird ab Juni 2004 erhältlich sein.

Die Concord Eye-Q 5062AF mit 5-Megapixel-Sensor präsentiert neben der Point- and Shoot-Funktion einen 6fach digitalen Zoom, einen internen Speicher mit 16 MByte, einen SD-Karten Slot und einen Videoaufzeichnungsmodus. Die Kamera zeichnet Audio- und Videosignale gleichzeitig auf und gibt diese dann bei der Wiedergabe über den eingebauten LCD-Monitor, den Computer oder einen Fernseher wieder. Neben der Aufnahme von Farbbildern kann der Anwender auch Aufnahmen mit Spezialeffekten wie Schwarz-Weiß, polarisierenden Farben wie bei Illustrationen und Bilder in Sepiatönung mit einem Retro-Look aufzeichnen. Die Concord Eye-Q 5062AF verfügt außerdem über sieben Motiv-Voreinstellungen. Die Concord Eye-Q 5062AF wird ab Juni 2004 verfügbar sein.

Info: Concord Camera

Test
Concord EyeQ 5062AF (Foto: Concord)
CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Concord zeigt neue Eye-Q Digicams auf der Cebit

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *