Sony: Musikservice "Connect" soll im Juni starten

Unternehmen präsentiert auf der CeBIT neues Speichermedium und DVD-Brenner

Sony hat auf der CeBIT weitere Details zu seinem geplanten Musikdienst veröffentlicht: Der Service soll im Juni in allen großen europäischen Ländern unter dem Titel „Connect“ starten. Dass der Name schon an ein deutsches Telko-Magazin vergeben ist, scheint die Japaner nicht zu stören.

Zum Start sollen 300.000 Songs zu haben sein. Größtes Manko: Die Dateien lassen sich nur in Sony-Geräten abspielen. Laut dem Hersteller nennen europaweit derzeit zwei Millionen Verbraucher ein solches Gadget ihr eigen. Pro Song will Sony 99 Cent haben.

Außerdem präsentierte die Firma auf der Computermesse ein neues Speichermedium namens „Hi-MD“: Es fasst bis zu einem GByte an Daten und soll zeitgleich mit einem neuen Musicplayer zu haben sein.

Des weiteren neu: Ein Double Layer Dual-RW DVD-Laufwerk. Mit den beiden Modellen DRU-700A und DRX-700 UL sollen auf eine DVD mit 2,4-facher Geschwindigkeit bis zu 8,5 GByte an Daten geschrieben werden können. Während es sich bei dem A-Modell um ein internes Drive handelt, kommt das UL als externes Laufwerk auf den Markt. Es ist mit 349 Euro auch 100 teurer als die interne Variante.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony: Musikservice "Connect" soll im Juni starten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *