Samsung bringt neue Plasma-Bildschirme

Neue Modelle mit hohem Kontrast und Diagonalen bis zu 63 Zoll

Samsung hat mit der Q-Serie die nächste Generation seiner Plasma-Bildschirme vorgestellt. Modelle dieser Serie haben eine Bildschirmdiagonale von 42 bis 63 Zoll. Der Hersteller will die Lebensdauer der Geräte verlängert haben – während die älteren Modelle bereits nach rund 30.000 Stunden den Betrieb aufgeben, soll die Q-Serie bis zu 50.000 Stunden laufen. Alle Modelle warten mit einem Kontrastverhältnis von 3000:1 und einer Helligkeit von 1000 Candela pro Quadratmeter auf.

Die von Samsung entwickelte DNIe-Technologie (Digital Natural Image engine) soll das Bild schärfer machen. Für eine größere Anzeigefläche können mehrere Plasmas zu einem „Matrix Display“ zusammenschaltet werden. Die Geräte verarbeiten Signale vom PC, Video- und DVD-Player, HDTV- oder herkömmlichem TV-Tuner, können Picture-in-Picture und Picture-by-Picture darstellen und verfügen mittels Wandhalterung über eine Pivot-Funktion.

Konkret bringt der Hersteller die Modelle PPM-50 H3Q und PPM-42 S3Q mit Diagonalen von 50 und 42 Zoll auf den Markt. Später soll der PPM-63 H3Q mit einer Diagonale von 63 Zoll folgen. Preise stehen noch nicht fest.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung bringt neue Plasma-Bildschirme

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *