Der bereits für seine Zone Alarm-Firewallprodukte bekannte Hersteller Zone Labs hat auch Imsecure für Windows auf den Markt gebracht, eine Sicherheitssoftware für Instant-Messaging, die speziell für den Schutz von Benutzern der Messaging-Clients von AOL, MSN und Yahoo ausgelegt ist. Imsecure für Windows schützt vor Buffer-Overflow-Attacken, stoppt Spim (IM-Spam) und kann Instant Messages zwischen Imsecure-Benutzern verschlüsseln. Imsecure funktioniert transparent, so dass man sich nach der Installation nicht weiter um das Programm kümmern muss. Eine kostenlose Testversion (2,51 MByte) ist im Downloadbereich von ZDNet verfügbar.

Die Testversion ist schnell heruntergeladen. Ein Doppelklick auf das Desktop-Icon startet eine kurze Installationsroutine, die nur minimale Registrierungsinformationen verlangt (wie Benutzername und Unternehmen). Man muss keine persönlichen Informationen eingeben, um Imsecure installieren zu können. Zum Abschluss der Installation muss man allerdings den PC und das Programm neu starten.

Nach der Installation sucht das Utility sofort nach IM-Clients, die es zu schützen gilt. Im Unterschied zu den einzelnen IM-Client-Programmen selbst verrichtet Imsecure seine Arbeit im Hintergrund, weshalb es bei der Testversion auch kaum etwas zu konfigurieren gibt. Ein Icon in der Taskleiste zeigt an, ob IMsecure aktiv ist. Grundlegende Einstellungen wie das automatische Laden beim Start, das Einrichten der Verschlüsselung oder das Anzeigen von Ereignislogs nimmt man über eine schlichte, aber gefällige Benutzeroberfläche vor. Den Benutzern von Zone Alarm wird die Oberfläche recht vertraut vorkommen.

Screenshot Imsecure
Obwohl Imsecure im Hintergrund ausgeführt wird, kann man problemlos über die Benutzeroberfläche Schutzmaßnahmen überprüfen, Logdateien einsehen und grundlegende Einstellungen vornehmen.

Der einzige echte Kritikpunkt ist der extrem eingeschränkte Funktionsumfang der Testversion von Imsecure: Diese schützt die IM-Clients nur vor Buffer-Overflow-Attacken. Imsecure kann zwar auch Instant Messages verschlüsseln, doch muss der Empfänger dazu ebenfalls Imsecure installiert haben und denselben IM-Dienst benutzen (AOL, Yahoo, MSN). Für 19,95 Euro bietet Zone Labs ein Upgrade an, das mit mehr IM-Clients zusammenarbeitet, darunter auch Trillian. Imsecure Pro schützt außerdem persönliche Informationen, indem je nach Bedarf die Weitergabe von Daten wie Adresse, Telefonnummer und Kreditkartennummer oder sonstigen persönlichen Daten blockiert wird. Zudem bietet die Pro-Version eine Filterfunktion zum Schutz von Kindern und Jugendlichen sowie eine Funktion zur Abwehr von Spim (unerwünschte IMs).

Die Website von Zone Labs bietet einen grundlegenden Support für Imsecure, darunter eine durchsuchbare Wissensdatenbank für Fragen zu Produktfunktionen und Bedienung. Der Support umfasst auch allgemeine FAQs sowie Zugriff auf ein Benutzerforum. Ein vollständiges Imsecure Pro-Handbuch gibt es per Download als PDF. Wer es eilig hat, kann auch von Montag bis Freitag auf den telefonischen Support von neun bis 18 Uhr für 12 Cent pro Minute zurückgreifen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sicherheit für Instant Messaging: Zone Labs Imsecure

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *