Kamera mit Direktzugang zum Internet

Easyshare-one ab Juni zu haben

Die erste Kamera mit direktem Zugang ins Internet hat Kodak vorgestellt. Die Easyshare-one kann intern 1500 Bilder in hoher Auflösung speichern. Mittels W-LAN landen diese dann im Online-Album eines Providers oder auf der Festplatte eines beliebigen Computers – vorausgesetzt, die Kamera befindet sich an einem Hotspot, einem Einwählknoten ins Internet.

Dank des großen internen Datenspeichers und des mit drei Zoll in der Diagonale recht großen Displays lässt sich die Kamera auch als elektronisches Fotoalbum nutzen. Das Display, ein Touchscreen, ist gleichzeitig Bedienelement beim Blättern in diesem Album. Die W-LAN-Anbindung leistet eine Funkkarte. Mithilfe eines mobilen Druckers, den Kodak bereits länger im Angebot hat, lassen sich Bilder in hoher Qualität auch unterwegs ausdrucken.

Die Easyshare-one ist von Juni an in Europa und den USA zu haben. Der Verkaufspreis für Amerika steht bereits fest: rund 700 Dollar einschließlich Funkkarte.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kamera mit Direktzugang zum Internet

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *