Neues Aldi-Notebook für 1299 Euro

Medion-Gerät mit Centrino-Technologie und 100 GByte Festplatte

Der Discounter Aldi hat für diese Woche ein neues Schnäppchen-Notebook angekündigt. Der MD 95400 ist eine aufgerüstete Version des letzten Laptops vom Dezember 2004. CPU und RAM sind gleich geblieben, bei den anderen Komponenten gibt es Veränderungen.

Angetrieben wird das Centrino-Gerät von einem Intel Pentium M 735 mit 1,7 GHz, der Arbeitsspeicher ist 512 MByte groß. Die Festplatte ist mit 100 GByte um 20 GByte größer als beim letzten Notebook. Für die Grafik ist diesmal die ATI Mobility Radeon 9700 SE mit 128 MByte DDR RAM verantwortlich.

Wie beim letzten Aldi-Gerät ist ein Multinorm-DVD-Brenner mit Doublelayer-TEchnologie sowie eine TV-Karte mit dabei, die auch das neue digitale terrestrische Fernsehen (DVB-T) unterstützt. Integriert ist ferner ein Multicard-Reader sowie eine Bluetooth-Schnittstelle.

An Software hat Aldi neben Windows XP mit SP2 unter anderem die Works Suite 2005, MS Flight Simulator 2004 sowie ein Video-Paket installiert. Für die Sicherheit ist wie bei den letzten Gerät des Discounters eine Antiviren-Lösung von Etrust verantwortlich, die allerdings nur 90 Tage lang Updates bietet.

Wie immer gibt es auf das Medion-Gerät eine Garantie von drei Jahren.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neues Aldi-Notebook für 1299 Euro

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *