CeBIT: Hitachi stellt fünf DVD-Recorder aus

Gezeigte Modelle nicht vor Juli verfügbar

Hitachi zeigt auf der CeBIT eine Baureihe von fünf neuen Standalone-DVD-Recordern. Die Geräte lesen und schreiben alle DVD-Formate und erkennen Werbeeinblendungen automatisch. Die Preisspanne reicht voraussichtlich von 350 bis 749 Euro. Allerdings erscheint der erste der neuen Recorder nicht vor Juli. Auf das Einsteiger-Modell DV-RX8000E wird man sogar bis Oktober 2005 warten müssen.

Die Technologie für die Erkennung von Werbeblöcken nennt Hitachi „Commercial Advance“. Je nach Einstellung erzeugen die Recorder entweder nach jeder Werbeeinblendung ein neues Kapitel, was die Navigation erleichtert, oder der Werbeblock wird automatisch übersprungen (Commercial Free Dubbing). So wird auch noch Speicherplatz gespart.

Die Modelle sind teilweise mit zusätzlichen Festplatten ausgerüstet: Der DV-DS81 bietet 80 GByte, der DV-DS161E 160 GByte und der DV-DS251E 250 GByte Plattenspeicher. Dies entspricht einer ungefähren Aufnahmekapazität zwischen 100 und 300 Stunden.

Der plattenlose Recorder DV-RV8500E integriert dagegen einen VHS-Videorecorder und ermöglicht Überspielen auf Knopfdruck. Navigationssystem und User-Interface aller neu entwickelten Geräte sind identisch.

Kontakt: Hitachi, Halle 1, Stand 4F4.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Hitachi stellt fünf DVD-Recorder aus

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *