Benq: Beamer mit HDMI-Schnittstelle

Gerät soll ab Mitte April für 2799 Euro im Handel verfügbar sein

Mit dem PE7700 präsentiert Benq ein weiteres Mitglied seiner Heimkinoprojektoren Familie. Das Gerät bietet eine Lichtleistung von 1100 ANSI Lumen und einen Kontrastwert von 2500:1. Der Projektor soll ab Mitte April zum Preis von 2799 Euro im Fachhandel verfügbar sein.

Der PE7700 projiziert mit bis zu 1280 mal 720 Bildpunkten, die von einem DLP-basierten HD2+ DMD-Chipsatz von Texas Instruments generiert werden. Ein Mikropartikelfilter schützt den Chip vor Beschädigungen durch feine Staubpartikel.

Durch die HDMI-Schnittstelle ist der PE7700 auch fürs HDTV-Zeitalter gerüstet. Neben einem digitalen Anschluss verfügt das Gerät über zwei Component-Video-Hubs, einen RGB-Eingang sowie über Anschlüsse für Composite- und S-Video. Des Weiteren ist das Gerät mit einer seriellen RS232-Schnittstelle ausgestattet.

Laut Benq soll der PE7700 ein Betriebsgeräusch von 26 Dezibel aufweisen und sich damit im heimischen Wohnzimmer nicht zu einer störenden Lärmquelle entwickeln. Mit dem Äußeren des Geräts hat sich bereits das Industrie Forum Design befasst: Der PE7700 wurde mit dem Design Award 2005 ausgezeichnet.

Der PE7700 wurde mit dem IF Design Award 2005 ausgezeichnet (Bild: Benq)
CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Benq: Beamer mit HDMI-Schnittstelle

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *