Fünf Megapixel? Heller 2-Zoll-LCD-Bildschirm? Portable Kamera mit ansprechendem Design? Diese Kamera kann all dies bieten. Wie ihre noch etwas flottere Schwester, die Z55, verfügt die Casio Exilim EX-Z50 über ein pfiffiges Erscheinungsbild und eine benutzerfreundliche Oberfläche. Der einzige Unterschied zwischen den beiden Modellen besteht in dem Umstand, dass die Z55 über einen größeren Bildschirm (2,5 Zoll) verfügt und rund 50 Euro mehr kostet. Die Tasten auf der Rückseite der Z50 sind zwar etwas anders angeordnet als bei der Z55, aber dennoch durchdacht platziert.

Genau wie die Z55 zeichnet sich auch die Exilim Z50 durch ein kompaktes Design und ein intuitives Menü-System aus. Die Kamera kann von Anwendern mit großen und kleinen Händen gleich gut bedient werden. Sie ist leicht genug, um sie den ganzen Tag mit sich umher zu tragen und schwer genug, um ein stabiles Gefühl zu vermitteln.

Was die Z50 noch alles zu bieten hat, wird im ZDNet-Testbericht über die Casio EX-Z55 ausgewertet. Da die beiden Kameras dieselbe Innenausstattung haben, sind die meisten Funktionen gleich. Die Entscheidung für eine der beiden Kameras hängt letztlich davon ab, ob man bereits ist den Mehrpreis für ein größeres LCD zu investieren. Den meisten Hobbyfotografen dürften aber zwei Zoll mehr als genügen.

Überblick
Pro Großer, heller LCD-Bildschirm; intelligentes und ansprechendes Design; zuverlässige Qualität bei Innenaufnahmen
Contra Schlechte Qualität bei Außenaufnahmen; kein Serienbildmodus; nur wenige manuelle Funktionen
Einsatzbereich Schnappschüsse mit 5 Megapixeln
Zielgruppe Hobbyfotografen auf der Suche nach einer unkomplizierten Kamera, die in jede Hosentasche passt
Geschäftlicher Einsatz Aufnahmen von Whiteboards und Dokumenten
Wichtige Extras Leistungsfähige SD-Karte
Fazit Eine optisch ansprechende Point-and-Shoot-Kamera mit 5 Megapixeln, die mit einem großen Bildschirm aufwartet und eine eher mäßige Fotoqualität bietet

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 5-Megapixel-Kamera: Casio Exilim EX-Z50

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *