Portable Playstation kommt am 1. September nach Deutschland

Sonys „Handheld-Entertainment-System“ wird 250 Euro kosten

Sonys Playstation Portable (PSP) kommt, nachdem sie in Japan und den USA bereits auf dem Markt ist, in Deutschland am 1. September in den Handel. Das teilte Sony Computer Entertainment Europe heute mit. Demnach wird die als „Handheld-Entertainment-System“ bezeichnete mobile Konsole 249,95 Euro kosten, wobei in dem Preis auch ein Sortiment an Zubehör enthalten ist.

Das PSP-Startpaket enthält eine Schutztasche, einen Memory Stick Duo (32 MByte), einen Akku, Kopfhörer mit Fernbedienung, ein Netzteil sowie eine Universal Media Disk (UMD) mit Videos, Musik und Game-Demos. Das PSP-Format UMD ist eine optische Disk mit einem Durchmesser von 60 Millimetern und einer Speicherkapazität von 1,8 GByte.

Die PSP selbst wiegt mit Akku etwa 280 Gramm und misst etwa 17 mal 2,3 mal 7,3 Zentimeter. Sie verfügt über einen hochauflösenden 4,3-Zoll-TFT-LCD im Bildformat 16:9 mit 16,77 Millionen Farben und integrierte Stereolautsprecher. Mit der Wireless-LAN-Funktion können bis zu 16 PSP-User in Reichweite gegeneinander antreten. Anschlüsse wie USB 2.0 und Wireless-LAN nach 802.11b sorgen für die Verbindung.

Screenshot
Sonys Playstation Portable (PSP)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Portable Playstation kommt am 1. September nach Deutschland

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *