Beim Philips DVDR16LS handelt es sich um ein internes 5,25-Zoll-Laufwerk mit IDE/ATAPI-Schnittstelle. Die Frontblende hebt sich vom Design positiv vom anderen DVD-Brenner im PC-Alltagsgrau ab. Vor allem im sorgt eine sehr breite, blaue Status-LED für eine interessante Optik.

Ebenso interessant wird der Philips-Brenner aufgrund der Lightscribe-Technologie, die es dem Anwender ermöglicht, die Oberseite eines CD- oder DVD-Rohlings mit monochromen Grafiken zu ‚bedrucken‘. Dies geschieht mithilfe des Schreiblasers. In der Praxis funktioniert dies mit speziellen Rohlingen von Verbatim und Imation einwandfrei.

Um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen, sollte der Anwender die höchste Qualitätsstufe wählen. Der ‚Druck‘ nimmt dann allerdings bei einem Vollformat-Bild mehr als 30 Minuten in Anspruch.

Es sind keine Qualitätsunterschiede zwischen den beiden bisher verfügbaren Medien in der Darstellung erkennbar. Auch zwischen dem Philips-Brenner und dem bereits getesteten Hewlett-Packard dvd640i ergeben sich keine Differenzen, was die Qualität angeht.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Brenner, DVD, Medien

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Double Layer plus Lightscribe: Philips DVDR16LS

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *