Der neueste Festplatten-Player aus dem Hause Sony, der kompakte Network Walkman NW-HD5, ist eine erfolgsversprechende Neuerscheinung. Obwohl dem 20-GByte-Player besondere Extras fehlen, die den Iriver H320 oder den Cowon Iaudio X5 weithin so beliebt machen, bietet der HD5 eine einfach strukturierte Benutzeroberfläche, ein äußerst kompaktes Format, hervorragende Klangqualität und eine erstaunlich lange Akkulaufzeit. Das Gerät ist in silber, schwarz und rot erhältlich und hat einen Listenpreis von 299 Euro.

Design

Bei einer Größe von 89 mal 56 mal 15 Millimetern und einem Gewicht von nur 136 Gramm ist der Network Walkman NW-HD5 von Sony wesentlich kleiner als Apples Ipod 20GB. Die glatte Metalloberfläche erinnert an einen Microdrive-Player, das Gehäuse aus gebürstetem Metall erweist sich als äußerst kratzfest. Die technisch ausgereifte Benutzeroberfläche mit neun Tasten unter dem großflächigen, quadratischen 1,5-Zoll-Monochrom-LCD wird sicher diejenigen überzeugen, die nach einem attraktiven und hochleistungsfähigen Player im Taschenformat suchen.

Die Bedientasten sind aus Kunststoff und so übersichtlich positioniert, dass auch Erstnutzer problemlos durch das Menü navigieren können. Auf der linken Seite der Fünf-Wege-Steuerung mit integrierter Play-/Pause-/Auswahl-Taste befinden sich die Lautstärketasten, auf der rechten Seite die Tasten Suche beziehungsweise Menü und Stop beziehungsweise Aus. Die Benutzeroberfläche ist eine willkommene Alternative zum Click Wheel des Ipod.

An der Oberseite des Gerätes ist eine dünne Kunststoffabdeckung angebracht, in der sich ein USB-2.0-Port und der Stromanschluss befinden. Hinzu kommt eine Hold-Taste und die Kopfhörer- beziehungsweise Line-out-Buchse. Standardmäßig wird der HD5 mit Ohrhörern ausgeliefert.
Auf der Rückseite ist oben rechts eine Trageschlaufe angebracht, unten links befindet sich das Akkufach. Dieses kann nur geöffnet werden, indem man einen spitzen Gegenstand in das kleine Loch im Deckel steckt. Der Akku selbst ist erstaunlich klein, zumal er für eine Betriebsdauer von 40 Stunden ausgelegt ist. Kein Ipod hält so lange durch, außerdem fehlt bei dem Apple-Gerät die Möglichkeit den Akku auszutauschen.

Sony ist schon immer andere Wege gegangen. Dies zeigt sich auch am Hauptmenü, zu dem die Optionen Finden, Lesezeichen editieren und Playback-Bildschirm gehören. Wenn man auf Finden drückt, öffnet sich die Musik-Bibliothek, die nach Interpret, Album, Titel, Musikrichtung, neue Titel, Suche nach Anfangsbuchstaben und Abfolge von Musikstücken unterteilt ist.

Der Playback-Bildschirm mit seiner Auflistung von Titel, Album, Interpret, Musikrichtung, Format, Bitrate, verstrichene Zeit, Titelnummer, Akkulaufzeit und sonstigen digitalen Leckerbissen ist ein echter Hit. Es wäre jedoch wünschenswert, dass das Menü nach einigen Sekunden automatisch zum Playback-Bildschirm zurückkehrt. Bei der derzeitigen Einstellung bleibt der jeweilige Menü-Bildschirm so lange stehen, bis der Playback-Bildschirm wieder aufgerufen wird. Ein weiterer Pluspunkt ist die gute Lesbarkeit des Bildschirms, dessen schwarzer Hintergrund auch zu weiß geändert werden kann. Außerdem muss die Hintergrundbeleuchtung nicht unbedingt aktiviert sein, um den Bildschirm gut sehen zu können.

Der Network Walkman NW-HD5 von Sony wird mit einem standardmäßigen USB-Kabel und einfachen Ohrhörern, AC-Adapter, Tragetasche und einer Software-CD geliefert. Anders als bei Ipod oder anderen MP3-Playern verfügt der HD5 nicht über ein Docking Cradle, dafür besitzt das Gerät eine standardmäßige Mini-USB-Buchse.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Leistungsfähiger MP3-Player: Sony Network Walkman NW-HD5

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *