Der erste MP3-Player von Sandisk, der Digital Audio Player, war ein voller Erfolg. Deshalb ist es auch keine Überraschung, dass auch mit dem neuen Sansa e140 große Erwartungen verknüpft sind. Der mit zahlreichen Zusatzfunktionen ausgestattete Player hat einen 1 GByte großen Flash-Speicher und einen zusätzlichen Erweiterungssteckplatz. Auch das Design und die Benutzerführung sind rundum erneuert.

Design

Mit seinen Abmessungen von 55 mal 74 mal 14 Millimeter ist der Sansa e140 nicht unbedingt der kleinste flashbasierte Player auf dem Markt (sogar einige 5-GByte-Player sind kleiner), dafür ist er mit 51 Gramm Gewicht (inklusive einer AAA-Batterie) ausgesprochen leicht. Dies ist jedoch auf das billig wirkende Kunststoffdesign zurückzuführen.

Auf den ersten Blick ist die Oberfläche intuitiv gestaltet. Auf der linken Seite des Geräts befindet sich der Hold-Schalter, rechts sind Menü-/Ein-/Aus-Taste, ein Scrollrad und der Erweiterungssteckplatz für zusätzliche SD-Speicherkarten (bis zu 2 GByte) zu finden. Optisch ist das äußere Erscheinungsbild des e140 eine gut gelungene Kombination aus Silber und Weiß.

Mit dem Scrollrad lässt sich die Lautstärke regeln, allerdings hat dies so seine Tücken. Es ist nicht nur billig verarbeitet, man muss seine Auswahl auch zusätzlich durch Drücken auf die Enter-Taste bestätigen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sandisk Sansa e140

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *