Der Zen Touch zeichnet sich durch ein von Grund auf neues Design sowie durch moderne Highlights wie ein innovatives, berührungsempfindliches Scrollpad (bei diesem Modell als „Touchpad“ bezeichnet), ein ästhetisch ansprechendes, robust verarbeitetes Äußeres und eine herausragende Akkulaufzeit aus. Dank seiner tollen Klangqualität, seiner Kompatibilität mit den meisten Online-Musikdiensten und seinem günstigen Preis stellt er eine echte Alternative zu anderen MP3-Playern dar.

Erfahrene Zen-Benutzer mögen über einige Veränderungen der Menüfunktionen enttäuscht sein, während andere länger brauchen werden, um sich an das Touchpad zu gewöhnen.

Design

So viel ist sicher: Der Zen Touch von Creative hat nichts mit der alten „Nomad Jukebox“ aus der Vergangenheit gemein. Das Metallgehäuse mit der glänzend weißen Vorderseite fühlt sich angenehm an und sieht dabei auch noch gut aus. Mit einer Größe von 104 mal 69 mal 25 Millimetern und einem Gewicht von 221 Gramm ist er deutlich größer und schwerer als der neueste Ipod von Apple. Trotzdem wirkt er alles in allem ausgewogen, ergonomisch und robust. Außerdem ist der Zen Touch nicht so anfällig für Kratzer wie ein Ipod.

Die Hauptinnovation des Zen Touch ist das berührungsempfindliche Touchpad, welches das Scrollen und Navigieren durch Songs und Menüoptionen im Vergleich zu älteren Zen-Modellen enorm vereinfacht. Der Cursor wird einfach mit dem Daumen auf dem glatten Touchpad rauf oder runter bewegt. Wie bei jedem guten Touchpad wird die Bewegung schneller, je weiter sich der Finger vom Zentrum entfernt. Durch Drücken der OK-Taste, die sich oben im Pad befindet, kann man seine Auswahl treffen. Das Pad kann aber auch so eingestellt werden, dass ein leichtes Antippen für die Auswahl genügt und die OK-Taste gar nicht mehr benötigt wird.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hervorragender Klang: Creative Zen Touch (40 GByte)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *