Man braucht eine gewisse Zeit, um sich an den Sony MFM-HT75W als Computermonitor zu gewöhnen, seine Vorzüge als Mini-Filmbildschirm sind jedoch sofort ersichtlich. Als Kombinationsgerät für TV und Computer konzipiert, verfügt der 17 Zoll große Widescreen-Bildschirm über einen eingebauten TV-Tuner und eine deutliche, helle Anzeige. Der MFM-HT75W ist am besten als Monitor geeignet, jedoch auch als passables Fernsehgerät verwendbar.

Design

Die Abmessungen des MFM-HT75W übersteigen mit 381 mal 222 Millimetern und einer Auflösung von 1280 mal 760 Pixel die typischen Maße eines Widescreen-Displays. Er ist fast doppelt so breit wie hoch. Die großzügige, silberfarbene Blende ist oben 32 Millimeter und an der Seite 38 Millimeter breit; in den unteren 102 Millimetern sind ein Subwoofer und die Lautsprecher untergebracht. Der abgefederte, staffeleiartige Standfuß des MFM-HT75W verleiht ihm Stabilität, schränkt jedoch die Verstellmöglichkeiten ein. Das heißt, der Monitor kann weder angehoben noch gesenkt und der Bildschirm nicht gedreht werden. Eine Neigung nach vorne ist ebenso wenig möglich, nach hinten kann er um ganze 20 Grad geneigt werden.

Die Tasten für die Bildeinstellung sind rechts hinter einer Blende versteckt. Kleine, graue Icons auf der Blende weisen auf die jeweiligen Funktionen hin und verleihen dem Monitor ein klares, makelloses Aussehen. Über die acht Tasten lassen sich das Onscreen-Menü, die TV-Kanäle, die Lautstärke, die Auswahl des Eingangs, die Bild-in-Bild-Funktion (PIP) sowie Sonys „Ergo-Bright“ steuern. Die Tasten am MFM-HT75W sind leicht zu bedienen, es ist jedoch einfacher, die mitgelieferte Fernbedienung zu benutzen. Diese verfügt über genau dieselbe Funktionalität wie die Tasten am Monitor.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Für TV und Computer: Sony MFM-HT75W

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *