Der MV800 gehört zu einer Reihe von vier verschiedenen Canon-Modellen. Für Anfänger interessant ist der Easy-Mode, in dem alle schwierigen Einstellungen automatisch vorgenommen werden. Dieser Camcorder eignet sich daher für alle, die ein Gerät suchen, um unkompliziert und schnell filmen zu können. Das Gerät liefert ansprechende Farben und eine beachtliche Batterielebensdauer. Eigentlich ist er auch als Kamera für die einfache Aufnahme von Standbildern konzipiert, in dieser Hinsicht bedarf es jedoch noch der Nachbesserung.

Obwohl das Design nicht besonders auffällig ist, liegt der Canon MV800 angenehm in der Hand und passt auch in die Manteltasche. Rechts an der Seite befinden sich der übliche Zoom-Regler und eine Foto-Taste zum Aufnehmen von Schnappschüssen. Letzteres funktioniert jedoch nur, wenn man einen Schalter verschiebt und so vom Kameramodus zum Speicherkartenmodus umschaltet. Damit wird auch von der Mini-DVD-Videoaufnahme zur kartenbasierten Motion-JPEG-Aufnahme gewechselt. Positiv ist, dass das LCD-Display einem dabei anzeigt, ob man sich im Bandmodus oder Kartenmodus befindet.

Zu den weiteren Bedienelementen gehören außerdem die standardmäßige Programmwählscheibe (Play, Off, Camera) und auf der anderen Seite die Schnittstellen-Eingänge A/V, Firewire und USB, jedoch kein S-Video. Das Kassettenfach befindet sich leider nicht an der Seite, sondern unten am Gerät. Dies ist vor allem für Stativ-Nutzer ein Ärgernis.

Das 61-Millimeter-LCD-Display mit 112.000 Pixel wird links ausgeklappt und ist einfach zu öffnen. Der ausgeklappte Bildschirm gibt den Blick frei auf fünf Funktionstasten, wovon einige eher verwirrende Bezeichnungen tragen. Hierzu gehören die Tasten AE Shift/End Search und Card Mix/Rec Pause/Slide Show – hier wird man wohl zum Benutzerhandbuch greifen müssen.

Der Umgang mit den restlichen Bedienelemente des MV800 fällt etwas leichter: Große, eindeutig beschriftete Focus- und Night Mode-Tasten befinden sich direkt über dem LCD-Fach. Die Kombination aus Menü-Taste und einer Jog/Select-Wählscheibe ermöglicht die einfache Navigation in den Bildschirmmenüs. Mit der Wählscheibe steuert man auch den manuellen Fokus, allerdings erzielt man damit nicht die Präzision, die man mit einem Fokusring erreichen würde. Ein nahe gelegener Schalter ermöglicht, zwischen Easy- und Program-Modus umzuschalten. Der Lithium-Ionen-Akku wird auf der Rückseite des Geräts unter dem Sucher eingesetzt.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Canon MV800

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *