Der Hitachi 42PD5200 besitzt ein gelungenes, diskretes Design. Anstelle des silbernen Standardrahmens, den alle anderen Hersteller verwenden, hat der Hitachi eine Grafit-Oberfläche, die ihn unglaublich nobel wirken lässt. Auch das Hersteller-Logo ist diskret am unteren Rand zu finden.

Das Paket beinhaltet einen Desktop-Stand und Stereolautsprecher, die entweder an der Seite des Bildschirms eingeklinkt werden können oder frei auf ihren eigenen Sockeln stehen. Die Fernbedienung ist so ansprechend wie der Bildschirm selbst und einfach zu bedienen. Hitachi ist einer der ersten Hersteller, der seine Plasma-Geräte mit HDCP-kompatiblen DVI-Eingängen ausgerüstet hat. So kann man sicher sein, dass das Gerät auch für die Zukunft gut gerüstet ist.

Leider gibt es nur eine Scart-Buchse und trotz RGB wird diese wahrscheinlich nicht genügen, da man davon ausgehen kann, dass die meisten Benutzer auch DVD-Player, VCR oder Spielekonsole anschließen wollen. Wenigstens wurde der Versuch unternommen, diese Problematik durch die Einbeziehung zweier Komponenteneingänge für Progressive Scan zu beheben. Weiterhin sind zwei Composite-Anschlüsse und ein S-Video-Anschluss vorhanden, plus vier analoge Stereoanschlüsse.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Plasma-Schnäppchen: Hitachi 42PD5200

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *