Obwohl der HD3 auf dem HD1 aufbaut, besitzt dieses Gerät ein paar wichtige Unterschiede, darunter einige kosmetische Neuerungen, eine kürzere Akkulebensdauer und natürlich die eingebaute MP3-Unterstützung. Mit Maßen von 8,8 mal 6 mal 1,5 Zentimeter und einem Gewicht von 130 Gramm ist der HD3 merklich kleiner und leichter als der 20 GByte Ipod und ein wenig schwerer als der HD1. Mit seiner kompakten Größe, dem schlichten Design und seinem eigenen Stil hebt sich das Gerät vom Bild des typischen Festplatten-Wiedergabegeräts ab. So ist der HD3 zum Beispiel auch horizontal ausgerichtet.

Auf den ersten Blick scheint der einzige äußerliche Unterschied zu seinem Vorgänger in der Einführung vier neuer Farbvarianten zu liegen. Außer in traditionellem Silber ist das Gerät auch in Schwarz, Blau, Rosa und einem besonders auffälligem Rot erhältlich. Dazu kommt eine bemerkenswerte Farbgestaltung für die Hintergrundbeleuchtung (weiß für das silberfarbene Modell, blau für das rote, das schwarze und das blaue Gerät sowie rosa für die rosafarbene Version) – das Ergebnis ist eine ästhetisch ansprechende Kollektion von Wiedergabegeräten.

Anspruchsvolle MP3-Fans werden eine ganze Anzahl von Neuerungen gegenüber dem HD1 bemerken. An die Stelle des herrlichen silberfarbenen Metallgehäuses beim Original ist bei den aktuellen Modellen eines aus extrem widerstandsfähigem Kunststoff getreten – ein Material, das man mit der Zeit zu schätzen lernt. Der runde Fünf-Wege-Schalter ist ein wenig größer und besteht aus einem hellen Kunststoff, der sich ein wenig billig anfühlt. Einfach, gut zu handhaben und effektiv – so präsentiert sich der wichtigste Regler für Wiedergabe und Menübetrieb.

Oben am HD3 finden sich ein Kopfhöreranschluss (eine Kabelfernbedienung ist nicht im Lieferumfang enthalten), Tasten zur Lautstärkeregelung und winzige Tasten für Menü und Modi. An der Unterseite befinden sich eine Tastensperre, ein Sony-eigener Anschluss für eine Ladeschale und ein Ein- und Ausschalter für den Akku. Diesen kann man verwenden, um den Akku zu schützen, wenn das Gerät für längere Zeit nicht verwendet wird. Das einzige andere äußerliche Merkmal des Geräts ist eine Befestigungsmöglichkeit für eine Handschlaufe (ebenfalls nicht im Lieferumfang enthalten).

Die kleinen Tasten für Menü und Modi sind zwar funktionstüchtig, jedoch sind sie weder leicht zu erreichen, noch ist es einfach, sie zu betätigen. Wie bei anderen tragbaren digitalen Audiogeräten von Sony sind auch beim HD3 die Tasten und Schalter für Menschen mit winzig kleinen Fingern gestaltet worden. Vor allem der selten verwendete Schalter für den eingebauten Akku ist schwierig zu bedienen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony Network Walkman NW-HD3 (20 GByte)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *