Apple will dieses Jahr noch weitere neue Ipods einführen

Eine Million verkaufte Nanos in den ersten 17 Tagen

Apple will noch in diesem Jahr weitere neue Ipods einführen. Das sagte Executive Vice President Tim Cook. Ob die Vorstellung schon auf der für heute angesetzten Pressekonferenz stattfinden wird, hat er jedoch offen gelassen.

„Vor über einem Jahr haben wir uns darauf vorbereitet, revolutionäre Updates für unsere Kern-Ipod-Palette zu machen“, so Cook. Das vergangene Quartal sei das letzte für die älteren Produkte gewesen. Man habe mit der alten Palette Erfolg gehabt und werde mit den neuen Produkten fürs Weihnachtsgeschäft noch mehr Erfolg haben.

In letzter Zeit gab es immer wieder Gerüchte, dass Apple einen Video-Ipod vorstellten wird. Genau betrachtet scheint diese Option aber wenig wahrscheinlich, da sich Apple-CEO Steve Jobs wiederholt negativ zu den Marktaussichten eines solchen Geräts geäußert hat.

Zwar konnte Apple seine Ipod-Verkaufszahlen immer weiter steigern, das Wachstum ist jedoch deutlich zurückgegangen. In dem am 24. September abgelaufenen Quartal wurden mit 6,45 Millionen Ipods dreimal so viele verkauft wie im Vorjahr. Betrachtet man das vorangegangene Quartal, waren es jedoch nur fünf Prozent mehr.

Eine Herausforderung war, dass Apple die Nachfrage nach dem neu vorgestellten Ipod Nano nicht befriedigen konnte. Von dem Flash-basierten Player wurden in den ersten 17 Tagen rund eine Million Einheiten verkauft. Wann Angebot und Nachfrage in Einklang gebracht werden können, ist unklar.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell, Apple

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple will dieses Jahr noch weitere neue Ipods einführen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *