Nokia stellt L’Amour-Kollektion vor

Drei Designer-Handys für das erste Quartal 2006

Mit den Modellen 7360, 7370 und 7380 stellt Nokia für das erste Quartal 2006 drei neue Handys vor, die mit ihrem Design auffallen – genau wie die angestrebte Käuferschicht. Nokia bezeichnet die Serie als „L’Amour-Kollektion“.

Das Nokia 7380 hebt sich durch die Form von der Masse ab. Mit den Abmessungen von 11,4 mal 3,0 mal 2,0 Zentimetern ist es sehr schmal. Hinter einem Leder-Cover und einem verspiegelten, 104 mal 208 Pixel großen Display verstecken sich eine 2-Megapixel-Kamera und ein MP3-Player. Das Tri-Band-Gerät beherrscht GPRS wie auch EGPRS und wiegt 80 Gramm. Als besondere Funktion ist laut Nokia das Wählen ohne Tasten integriert.

Beim zweiten Handy, dem Nokia 7370, lässt sich der obere Teil des Mobiltelefons mit 240-mal-320-Pixel-Display nach oben drehen, wodurch die Tastatur zum Vorschein kommt. Das 8,9 mal 4,3 mal 2,3 Zentimeter große 7370 ist ebenfalls ein Tri-Band-Handy und kann GPRS sowie EGPRS. Es wiegt 104 Gramm, hat eine 1,3-Megapixel-Digitalkamera, Stereolautsprecher und läuft auf der Series-40-Plattform. Weitere Merkmale des Handys sind ein UKW-Stereo-Radio und Bluetooth.

Das dritte Modell, das Tri-Band-Handy Nokia 7370, kann gleichfalls GPRS sowie EGPRS und misst 10,5 mal 4,5 mal 1,8 Zentimeter. Es wiegt 92 Gramm, hat eine integrierte VGA-Kamera und ein Display mit 128 mal 160 Pixeln, das bis zu 65.536 Farben darstellen kann. Bei den Gesprächszeiten beziehungsweise Standbyzeiten gibt Nokia vier Stunden sowie bis zu 14 Tage an. Weitere Features sind die Xpress-Audio-Messaging-Funktion, Push-to-talk und ein integrierter Stereo-Radio.

Die Preise für die Mobiltelefone bewegen sich zwischen 600 und 200 Euro. So wird das 7380 voraussichtlich 580 Euro kosten, das Nokia 7370 348 Euro und das 7360 232 Euro.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell, Nokia

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia stellt L’Amour-Kollektion vor

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *