Aldi und Norma mit neuen Notebooks

Centrino-Rechner beim Kult-Discounter für 1299 Euro im Angebot

Herbstzeit ist Notebookzeit: Die Discounter Aldi und Norma haben für Ende Oktober erneut mobile Rechner angekündigt. Während bei Albrechts Discount ab kommenden Mittwoch ein Centrino-Rechner von Medion für 1299 Euro im Angebot ist, gibt es bei Norma einen AMD-Laptop für 888 Euro.

Das neue Aldi-Notebook kommt mit Intel Pentium M Prozessor 740 (1,73 GHz), 1024 MByte Arbeitsspeicher (beide Speicherbänke belegt) sowie einer 100 GByte großen Festplatte. Wie bei den letzten Aldi-Notebooks ist auch diesmal DVB-T, ein DVD-Brenner, Cardreader und Bluetooth mit dabei. Neu ist eine Fingerscan-Lösung, mit der sich Daten verschlüsseln lassen. Bei Dunkelheit soll eine LED-Tastaturbeleuchtung für klare Verhältnisse sorgen. Das Software-Paket ist wie gewohnt üppig, der Preis von 1299 Euro jedoch nicht discounter-üblich. Wie schon so oft in der Vergangenheit wird sich auch diesmal der Aldi-Kunde fragen müssen, ob er die üppige Hardware-Ausstattung überhaupt braucht.

Der Norma-Rechner ist mit 888 Euro zwar rund ein Drittel billiger, dafür aber auch etwas schwachbrüstig: Zwar sorgt ein Mobile Sempron 3000+ für genügend Prozssor-Power, allerdings ist nur eine Shared-Grafik-Lösung verbaut, die sich bis zu 64 MByte vom 512 MByte großen RAM abzwackt. Die Festplatte fasst 60 GByet, die Software-Ausstattung ist nicht ganz so üppig wie bei Aldi. Norma gewährt im Gegensatz zu Aldi nur eine zweijährige Garantie.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Aldi und Norma mit neuen Notebooks

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *