Der Epson Stylus Photo R1800 ist im Grunde identisch mit seinem A4-Gegenstück, dem Stylus Photo R800. Allerdings weist die verwendete Ultrachrome-Hi-Gloss-Tinte im einfarbigen Druck nicht die gleiche Brillanz auf, wie die neuen Ultrachrome-K3-Tinten, die erstmals im Stylus Photo R2400 eingesetzt werden.

Der Hi-Gloss-Tintensatz besteht aus sechs Primärfarben: Cyan, Magenta, Gelb, Rot und Blau sowie nach Wahl entweder hochglänzendem oder mattem Schwarz. Im achten Tank befindet sich Gloss Optimizer, der aufgetragen wird, wenn man auf Hochglanzpapier druckt. Durch diese Beschichtung wird der Tendenz von schwarzer Tinte entgegengewirkt, nach dem Trocknen schnell an Glanz zu verlieren.

Das Papier im R1800 wird oben eingelegt und an der Frontseite wieder ausgeworfen. Diese Anordnung ist leicht zu bedienen, jedoch auch staubanfälliger als eine Papierzufuhr über Kassetten oder direkt über die Frontseite. Zusätzlich gibt es auch einen geraden Papierpfad für extrem schwere Medien, einschließlich CDs oder DVDs.

Der Stylus Photo R1800 verarbeitet Papierbögen bis zum Format A3+ (329 mal 423 Millimeter) und bietet auch die Möglichkeit, Papierrollen zu bedrucken, was Drucke von einer Größe bis zu 330 mal 1120 Millimeter erlaubt. Wie beim HP Photosmart 8750 werden große Papiermaße durch ausziehbare Kunststofftabletts gestützt, die jedoch recht zerbrechlich wirken. Zum Schutz dieser Tabletts sollte man den Drucker an einem Ort mit wenig Durchgangsverkehr aufstellen. Im Gebrauch sind die Kunststoffladen gut zu verwenden und haben außerdem den Vorzug, dass man sie vollständig in das Druckergehäuse zurückschieben kann, wenn sie nicht benötigt werden.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu XL-Tintenstrahler für A3+: Epson Stylus Photo R1800

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *