MP3-Player mit Radio: Transcend T.sonic T610

Der T.sonic 600 von Transcend ist ein benutzerfreundlicher, kompakter und erschwinglicher MP3-Player mit praktischen Extras wie Sprachaufnahmefunktion und UKW-Radio. Doch die fehlende Unterstützung für geschützte WMA-Dateien und seine glanzlose Gesamtleistung tragen nicht zu einer erstklassigen Bewertung bei.

Transcends flashbasierter T.sonic 610 bietet Musik und einen anständigen Funktionsumfang in einem handlichen Gehäuse zu einem angemessenen Preis. Der T.sonic mit 512 MByte kostet etwas weniger als der reizlose Ipod Shuffle und hat ihm ein helles mehrzeiliges Display, UKW-Radio, eine Funktion zur Sprachaufzeichnung und Aufnahme von Radiodateien sowie MP3/WMA-Wiedergabe voraus.

Der Hersteller bietet außerdem ein Modell ohne Radio an, den T.sonic 612, mit einer Speicherkapazität von 512 MByte oder 1 GByte. Außerdem ist der Player sehr kompakt und sitzt in einem metallischen Gehäuse. Leider ist die Gesamtleistung nur mittelmäßig, und Transcend hat es verpasst, den T.sonic 610 mit DRM-Unterstützung auszustatten um MP3-Dateien von legalen Musikanbietern aus dem Internet abzuspielen – eine Funktion die jeder moderne MP3-Player bieten sollte.

Design

Mit Abmessungen von 35 mal 70 mal 16 Millimetern und federleichten 28 Gramm ist Transcends T.sonic-610/612-Reihe kleiner, als Fotos der Modelle vermuten lassen – sie haben ungefähr die Größe eines Creative Muvo TX FM. Zum Vergleich: Der Ipod Shuffle misst 25 mal 84 mal 8 Millimeter und wiegt 23 Gramm.

Alle Variationen des T.sonic sind baugleich, mit Ausnahme der Ringe um die Multifunktionstaste: Das Modell mit 256 MByte hat einen grünen, die 512-MByte-Version einen orangen und das 1-GByte-Modell einen blauen Ring. Trotz der sehr geringen Auflösung von 128 mal 64 Pixeln ist das OLED-Display mit vier Zeilen leuchtendem Text und Symbolen leicht abzulesen – blau für die ID3-Titelanzeige und gelb für den Systemzustand.

Wichtigste Bedienelemente der T.sonic-610/612-Reihe sind eine einfache runde Vier-Wege-Multifunktionstaste (zur Navigation im Menü und zum Verändern der Lautstärke/Wiedergabe) und zwei Soft-Tasten unter dem Display (Play/Pause und Menü). Um insbesondere Gelegenheitsbenutzer bei der Navigation zu unterstützen, zeigt der T.sonic die aktuelle Funktion der Soft-Tasten in den unteren Ecken des Displays an, wie man es von Handys kennt. Allerdings muss man die Menü-Taste im Wiedergabemodus festhalten, um zwischen den Untermenüs zu wechseln, damit man auf die Ordner zugreifen und Einstellungen vornehmen kann, was etwas verwirrend ist.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS
Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MP3-Player mit Radio: Transcend T.sonic T610

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *