Mit dem Gmini 402 macht Archos einen hervorragenden Personal Video Player (PVP) noch besser: Dies ist eine beeindruckende Aktualisierung – wenn nicht gar eine vollständige Überarbeitung – des großartigen, im letzten Jahr erschienenen Gmini 400.

Wie schon sein Vorgänger ist auch der 402 mit zahlreichen Funktionen ausgestattet, darunter Video- und MP3/WMA-Wiedergabe, Fotospeicher und Bildbetrachtung, Sprachaufzeichnung, Signaleingang und Gaming mit der beliebten Mophun-Engine, aber jetzt wird darüber hinaus auch die Synchronisierung mit dem Windows Media Player unterstützt, einschließlich DRM-geschützter Musik- und Videodateien.

Doch auch der 402 ist nicht perfekt: Der Bildbetrachtungswinkel seines ansonsten hinreißenden 56-mm-Bildschirms (2,2 Zoll) ist dürftig, die Akkulaufzeit eher mäßig, die Lautstärke könnte besser sein und es fehlt die Möglichkeit zur direkten Aufzeichnung von Videos. Wenn man allerdings berücksichtigt, dass der Gmini 402 fast klein genug ist, um in die Tasche einer Jeans zu passen, ist er trotz alledem ein beeindruckendes Gerät.

Design

Der in Silber und Schwarz gehaltene Gmini 402 ist für einen PVP ziemlich kompakt, ein Leichtgewicht ist er aber nicht. Mit 600 mal 106 mal 17 Millimetern hat der 402 fast dieselben Maße wie ein Ipod oder der anmutige Cowon Iaudio X5 PVP, mit 159 Gramm wiegt er aber gut 40 Gramm mehr als der Iaudio. Aber davon abgesehen hinterlässt das stabile, kratzfeste Aluminiumgehäuse einen guten Eindruck und die keilförmig zulaufenden Seiten des im Querformat angelegten Abspielgeräts sorgen dafür, dass es beim Betrachten von Videos gut in der Hand liegt.

Das 56-mm-TFT-Display des Archos Gmini 402 mit seinen 262.000 Farben sieht gut aus, die Farben sind satt und die Details dank einer Auflösung von 220 mal 176 Pixeln gut auszumachen. Damit stellt der 420 das mit seinen 160 mal 128 Pixeln eher blutarme 51-mm-Display des Iaudio locker in den Schatten.

Der Bildschirm des 402 kann sich nicht mit dem 94 Millimeter (3,7 Zoll) großen LCD des neuen Creative Zen Vision messen, aber andererseits ist der Vision auch viel größer als der 402. Leider ist es schwer, das Display gemeinsam mit anderen zu betrachten. Wenn man in einem Winkel von mehr als 30 Grad von links schaut, sieht man das Bild negativ, von rechts und von oben betrachtet, wird es überaus hell.

Ein mehrköpfiges Publikum wird auch auf den Ton verzichten müssen, da der 402 wie auch sein Vorgänger keinen eingebauten Lautsprecher mitbringt. Als einzelner Zuschauer kann man die mitgelieferten Ohrstecker verwenden, deren Qualität allerdings meilenweit von der der neusten Modelle entfernt ist. Man sollte sie also so schnell wie möglich durch ein besseres Paar ersetzen. Offensichtlich ist der 402 sowohl im Video- als auch im Audiobereich für Einzelpersonen konzipiert.

Die Bedienelemente des Archos Gmini 402 haben im Grunde dieselbe intuitive Anordnung wie die des Gmini 400, einschließlich des Vier-Wege-Schalters, der Auswahl- und der Rückstelltaste links vom Display und der Stopp-/Rückstelltaste rechts davon. Eine Verbesserung sind die drei Multifunktionstasten unter dem Bildschirm – eine clevere Aufteilung, die auch während des Betrachtens eines Videos Zugriff auf viele Funktionen erlaubt. Auch ein fest eingerichteter Schiebeschalter zum Sperren der Tasten wäre schön gewesen, aber immerhin kann man durch einen längeren Druck auf die Multifunktionstaste ganz links die Bedienelemente während des Musikhörens sperren.

Der Archos Gmini 402 hat zwei USB-Anschlüsse: einen zum Anschließen des Players an einen PC und einen zum Anschluss an ein Speichergerät, zum Beispiel eine Digitalkamera. Wer den Gmini 400 kennt, dem wird auffallen, dass der 402 keinen Compact-Flash-Steckplatz mehr hat. Am oberen Rand des Geräts befinden sich ein eingebautes Mikrofon für Sprachaufzeichnungen, ein kombinierter Ausgang für Kopfhörer und A/V-Signale und eine Eingangsbuchse (ein Adapterstecker und ein Satz A/V-Kabel zum Anschluss an den Videoeingang eines Fernsehers liegen dem Gerät bei) sowie Anzeigeleuchten für Stromversorgung, Akkuladung und Festplattenbetrieb.

Dem Gerät liegen zwei USB-Kabel, A/V-Kabel und ein kleiner Adapterstecker sowie das typische, sperrige Netzteil und ein robustes Etui bei.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Archos Gmini 402 (20 GByte)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *