Es ist schon aufschlussreich, dass trotz der vielen bisher von CNET getesteten Flachbildschirmfernseher immer noch ein Röhrenfernseher den ersten Platz bei den Displays belegt. In dieser Übergangszeit, bis High-Definition markttauglich ist (ein Zeitraum der mehrere Jahre andauern wird), werden traditionelle TV- und DVD-Quellen auf einem HD-Fernseher zweifellos nicht so gut wiedergegeben wie auf einem normalen Röhrenfernseher.

Glücklicherweise gibt es einige halbwegs taugliche Lösungen, die dabei helfen die Lücke zwischen gering auflösender DVD-Technik und hoch auflösenden Fernsehgeräten zu schließen – und Samsung ist das erste Mainstream-Unternehmen, dass einen DVD-Player auf den Markt gebracht hat, der Auflösungen hochrechnet.

Die erste Markteinführung bescherte Samsung überall Ausverkäufe des DVD-HD850 und auch die Lagerbestände sind seitdem chronisch knapp. Flachbildschirme werden letztendlich die magische Preisgrenze von 1000 Euro für ein 32-Zoll-Modell erreichen, aber bis dahin wird noch viel Zeit vergehen. Wem also der Kauf eines Flachbildfernsehers ein Loch in die Haushaltskasse gerissen hat, für den könnte der Samsung DVD-850 die Anschaffung mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis des Jahres sein. Der HDMI-Anschluss macht das Gerät zukunftssicher. Außerdem wird DivX-Video unterstützt und schlussendlich bietet der Samsung ein sehr ansprechendes Äußeres sowie Benutzerfreundlichkeit.

Design

Der Samsung DVD-HD850 ist für rund 130 Euro zu haben. Sein Äußeres lässt sogar ein doppelt so hohen Preis vermuten. Er ist sehr elegant und zeichnet sich wie auch Samsungs neueste LCD-Fernseher durch ein hervorragendes und makelloses Design zu einem günstigen Preis aus. Das Gerät ist flach, aber die gebürstete silberfarbene Vorderfront mit einer großzügigen blau hinterleuchteten LCD-Anzeige in der Mitte ist der
beeindruckendste Teil der Konstruktion. Das einzige, was vielleicht noch fehlt, ist ein Multimedia-Kartenleser, aber der hätte das makellose Design vermutlich gestört.

Was die Anschlussmöglichkeiten betrifft, so sieht die Rückseite eher bescheiden aus, sie beherbergt jedoch eine Anzahl sehr moderner Anschlüsse. Zunächst wäre dort die Attraktion schlechthin: der HDMI-Ausgang, der zwar winzig sein mag, aber der allerbeste verfügbare Videoanschluss für Heimnutzer ist. Er kann ein digitales Audio- und Videosignal über ein dünnes Kabel übertragen, was im derzeitigen miniaturbesessenen Zeitalter attraktiver ist als die altmodischen Scart-Anschlüsse.

Zudem überträgt die HDMI-Technik das Signal verlustfrei, wenn es über das Display und den AV-Verstärker geschickt wird, was bedeutet, dass der einzige echte Verlust erst auftritt, wenn das Signal über Lautsprecher oder ein Fernsehgerät wiedergegeben wird. Man bietet dem System somit optimale Ausgangsbedingungen. Fans von Vinyl, die von sich behaupten, Analog-Junkies zu sein, könnten hier anderer Meinung sein, aber wenn der eigene Fernseher ein digitales Gerät ist, ist HDMI eine sinnvolle Option. Im Lieferumfang ist außerdem ein HDMI-Anschlusskabel einhalten, was großzügig von Samsung ist, da diese Kabel im Einzelverkauf recht teuer sind.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung DVD HD-850

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *