Asus liefert Grafikkarte mit eigenem Netzteil

High-End-Modell basiert auf ATI X1800 XT

Asus bietet ab sofort eine High-End-Grafikkarte auf Basis des leistungsstarken ATI-Chips Radeon X1800 XT an. Die EAX1800XT kommt mit einem eigenen Netzteil und erlaubt somit auch den Einbau der stromhungrigen Karte in PCs, deren Hauptstromversorgung nicht ausreichend für das Board ausgelegt ist. Die PCI-Express-Karte soll ab Ende November für 529 Euro erhältlich sein.

Die Ausbeute bei der Chipproduktion ist bei Hersteller ATI offensichtlich so gut, dass Asus den Grafikchip auf der EAX1800 XT höher taktet, als ATI dies bei der Vorstellung der neuen Technik vorgesehen hat. Statt der anvisierten 625 MHz wird der High-End-Grafikprozessor auf der Asus-Karte mit 670 MHz betrieben. Auch der Speicher ist mit 800 MHz höher getaktet als zunächst von ATI vorgesehen (750 MHz). Damit soll die EAX1800XT laut Angaben des Herstellers eine um etwa 10 Prozent höhere Performance erreichen als herkömmliche X1800XT-Karten.

ZDNet hat den neuen ATI-Chip X1800 XT bereits in einem ausführlichen Test begutachtet. Weitere Informationen und Benchmarkergebnisse stehen hier zur Verfügung.

Asus EAX1800XT
Die EAX1800XT von Asus ist mit einem eigenen Netzteil ausgestattet und kostet 529 Euro.
CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell, Asus

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Asus liefert Grafikkarte mit eigenem Netzteil

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *