Google Earth: Initiative fordert schärfere Bilder

Zur Weltmeisterschaft sollen hochauflösendere Aufnahmen verfügbar sein

Mit dem griffigen Slogan „Deutschland muss schärfer werden“ macht sich jetzt eine Initiative für hochauflösendere Bilder bei Google Earth stark. Die Kampagne ruft alle Anhänger des kostenlosen Satellitenbilder-Programms dazu auf, einen offenen Brief an Google-Chef Eric Schmidt zu schreiben. Diese sollen gesammelt und Ende Januar an den CEO geschickt werden.

Vorlagen für den Brief sind auf der Site des Projekts zu finden. Aufhänger für die Aktion ist die Fußball-Weltmeisterschaft, die in sieben Monaten auf deutschem Boden startet. Die Fans bräuchten eine „Orientierungshilfe“, ein idealer Wegweiser sei die Software Google Earth.

Das Problem sei jedoch, dass die Auflösung der Satellitenbilder extrem unterschiedlich sei. „Kann die Qualität für die Stadionumgebung von Hamburg, München oder Berlin als durchaus akzeptabel bezeichnet werden, so stochern die Fans in Hannover, Nürnberg oder Dortmund im Trüben“, so die Initiatoren.

Allerdings ist es schon jetzt möglich, sich für bestimmte Orte hochauflösendere Bilder zu besorgen. Wie dies geht, erklärt ZDNet in seinem Spezial-Artikel „Deutschland wird deutlicher
„.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell, Google

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google Earth: Initiative fordert schärfere Bilder

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *