Die McAfee Internet Security Suite 2006 bietet eine Reihe neuer Waffen für den Kampf gegen bösartigen Code, darunter automatische Spyware-Erkennung, ein Anti-Phishing-Plug-in für den Internet Explorer, tägliche Virensignatur-Updates sowie einen Gaming Suspend-Modus, bei dem Pop-up-Meldungen der Firewall unterdrückt werden, wenn ein Programm den Vollbildmodus nutzt. Trotz der beeindruckenden Sicherheitsfunktionen zu einem angemessenen Listenpreis von 79,95 Euro ist die McAfee Internet Security Suite 2006 ein reichlich aufgeblasener Wächter, welcher die Systemperformance spürbar ausbremst, besonders beim Booten.

Die langsamen Virus-Scans der McAfee Internet Security Suite 2006 dauern länger als bei der Symantec Norton Internet Security 2006. Nach Auskunft von McAfee ist das Absicht, denn längere Scans benötigen weniger Systemressourcen und ermöglichen, den PC nebenbei normal zu benutzen. Die McAfee Internet Security Suite 2006 ist für treue McAfee-Benutzer eine gute Wahl, aber die langsame Performance dürfte sie für andere Anwender eher nicht besonders attraktiv machen. Stattdessen ist diesen die Zonealarm Internet Security Suite 2006 zu empfehlen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Langsam aber sicher: McAfee Internet Security Suite 2006

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *