Bill Gates ist "Person of the Year"

US-Magazin Time hebt den Microsoft-Mitbegründer gemeinsam mit seiner Frau und Bono aufs Podest

Bill Gates hat es geschafft: Er ist (gemeinsam mit seiner Ehefrau Melinda) vom Magazin „Time“ zur „Person of the Year“ gewählt worden. Grund sind nicht die Programmierkünste des Multimilliardärs, sondern sein soziales Engagement, so das Magazin. Mit aufs Podest gehoben wurde auch Bono, der Lead-Sänger von U2.

Das 1923 gegründete Magazin kürt seit 78 Jahren den „Man of the year“, der vor einiger Zeit politisch korrekt in „Person of the Year“ umgetauft wurde. Die Macher begründeten ihre aktuelle Wahl damit, dass Gates gemeinsam mit seiner Frau erfolgreich das Elend in Afrika bekämpfe.

Seine letzte Großspende an die eigene Stiftung hatte Gates im Sommer letzten Jahres getätigt: Damals überwies er drei Milliarden Dollar an die Bill & Melinda Gates Foundation. Diese arbeitet daran, in vier Bereichen für Gerechtigkeit zu sorgen: Weltweite Gesundheit, Erziehung, öffentliche Bibliotheken, und an der Unterstützung gefährdeter Familien in den US-Bundesstaaten Washington und Oregon. Die Stiftung wird von Bill Gates Vater, William H. Gates Sr. und Patty Stonesifer geleitet.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bill Gates ist "Person of the Year"

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *