Google eröffnet Online-Videoshop

Auch Yahoo und Microsoft planen VoD-Dienste

Nach Apple will nun auch Google ins Video-on-Demand (VoD)-Geschäft einsteigen. Einer der Gründer des Suchriesen, Larry Page, hat den Service bei der Elektronik-Messe CES in Las Vegas angekündigt. Das US-TV-Netzwerk CBS soll Serien wie CSI oder Star Trek bald schon über Google online vertreiben. Seit einem Jahr können via Google Videos kostenlos zum Download bereitgestellt werden, nun will das Unternehmen auch Filme von professionellen Herstellern anbieten.

Über den Google Video Store soll weiterhin jedermann Filme verkaufen können, sagt Page. „Den Preis für die Videos überlassen wir den Herstellern“. Rund 3000 Files sollen bald zum Download bereitstehen, ansehen kann man sie im neuen Video-Player von Google. In den USA wird eine Folge CSI vermutlich knappe zwei Dollar kosten. Ob die Filme und Serien von CBS auch außerhalb der USA verfügbar sein werden, ist noch unklar. Es komme auf die rechtliche Situation an, welcher Content wo bereitgestellt werden kann, sagt Page. laut Google sollen die Videos auch auf der Paystation Portable von Sony und am Video Ipod laufen.

Google folgt mit dem Service Apple. Der Online-VoD Pionier hat vergangenes Jahr begonnen, unter anderem Serien von ABC und NBC über Itunes zum Download für den Video Ipod anzubieten. Neben Google planen auch Yahoo und Microsoft den Verkauf von Videos via Internet. Yahoo hat bei der CES kostenlose Software angekündigt, durch die User ihr TV-Gerät nützen können um im Angebot von Yahoo zu stöbern. Microsoft hat kürzlich einen Deal mit der Britischen Sendergruppe Sky über den online-Vertrieb ihres Contents abgeschlossen.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google eröffnet Online-Videoshop

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *