T-Mobile kündigt Datenflatrate für maximal 66 Euro an

HSDPA-Traffic nur während der Einführungsphase enthalten

T-Mobile bietet ab der CeBIT eine Datenflatrate für monatlich 35 Euro zuzüglich 1 Euro Tagesnutzungsentgeld an. Die Mindestvertragslaufzeit ist drei Monate.

Der Preis der Flatrate beträgt bei Nutzung an 31 Tagen 66 Euro. Sie deckt den Datenverkehr über GPRS und UMTS ab, HSDPA-Traffic ist nur während der Einführungsphase bis 31. Mai 2006 eingeschlossen. Das Angebot ist zunächst nur bis zum 30. September gültig.

Ab der CeBIT will T-Mobile „in weiten Teilen des UMTS-Netzes“ HSDPA anbieten. Der Upstream beträgt 384 KBit/s, der Downstream 1,8 MBit/s. Ab Sommer soll die Technik im gesamten UMTS-Netz verfügbar sein. Ende des Jahres werde die Geschwindigkeit auf 3,6 MBit/s verdoppelt, später sollen bis zu 7,2 MBit/s erreicht werden.

Um die Nutzung von HSDPA voranzutreiben, will T-Mobile mit Fujitsu Siemens Pakete aus Notebook und Datenkarte auf den Markt bringen. Im zweiten Quartal sollen auch Geräte mit integriertem Modul für WLAN, UMTS und HSDPA verfügbar sein.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell, T-Mobile

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Mobile kündigt Datenflatrate für maximal 66 Euro an

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *