Sony stellt Blu-ray-Player vor

Standalone-Gerät soll im Juli für 1000 Dollar auf den Markt kommen

Sony hat mehrere Produkte mit Blu-ray-Playern vorgestellt. Aber ähnlich wie bei der Playstation 3 wird es noch einige Zeit dauern, bis sie auf den Markt verfügbar sind.

Unter anderem wurden der Standalone-Player BDP-S1, ein Vaio-Rechner mit Blu-ray-Laufwerk sowie ein interner Player für PCs präsentiert. Der Player soll im Juli auf den Markt kommen, der Desktop-Rechner sowie ein nicht näher benanntes Notebook „zum Sommeranfang“.

Derzeit liefert sich das Blu-ray-Format mit der HD-DVD einen harten Konkurrenzkampf um die Nachfolge der DVD. In letzter Zeit musste das Blu-ray-Lager um Sony allerdings einige Rückschläge hinnehmen. So räumte der Elektronikhersteller diese Woche ein, dass die Playstation 3, die mit ihrem Blu-ray-Laufwerk für die Verbreitung der Technik sorgen sollte, später als erwartet im Herbst auf den Markt kommen soll.

Der BDP-S1 soll rund 1000 Dollar kosten, der Vaio-Rechner rund 2300 Dollar. Sony will eine 25-GByte-Disk beilegen. Der Preis für das interne Laufwerk werde erst später bekannt gegeben.

Standalone-Player BDP-S1 von Sony. (Bild: Sony)
CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell, Sony

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony stellt Blu-ray-Player vor

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *