Alter Aldi-PC erneut zu haben

Medion schickt den MD 8800 vom November 2005 wieder ins Rennen

Der Aldi-Lieferant Medion steckt in der Krise – nun wirkt sich dies auch auf die Aldi-PCs aus: Zum ersten Mal seit rund sieben Jahren bringt der Kult-Discounter keinen neuen Früjahrs-PC, sondern stellt das Vorjahresmodell MD 8800 erneut in die Regale: Der Medion-Computer ist ab übermorgen wieder für 999 Euro zu haben. Aldi hatte den Rechner im November letzten Jahres zum gleichen Preis im Angebot. Der Supermarkt scheut indes nicht davor zurück, den alten Computer in seinem Newsletter als „neuen Aldi-PC“ zu bezeichnen.

An der Ausstattung ändert sich nichts: Der Desktop kommt mit dem Pentium D 830, einem GByte RAM und 250 GByte großer Festplatte. Für die Grafik ist die Nvidia Geforce 6700 XL verantwortlich. Mit dabei sind außerdem ein DVD-Brenner und ein zusätzliches DVD-Laufwerk, WLAN, DVB-T, -S und analog-TV sowie die Aldi-typischen Spezialitäten wie ein „Data-Bay“ und ein Front-Display. Auf diesem kann beispielsweise der Eingang neuer Mails angezeigt werden.

Den Rechner gibt es wieder mit dreijähriger Garantie – allerdings bewirbt Aldi das Produkt nicht mehr mit dem bisherigen „Vor-Ort-Service“. Medion erklärte jedoch auf ZDNet-Anfrage, dass der Vor-Ort-Service auch weiterhin gilt. Paralell zum PC hat der Discounter im Süden einen weiteren Schnäppchen-Rechner sowie ein Sub-Notebook im Angebot. In Nord und Süd gibt es TFTs, Drucker und weitere Hardware.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Alter Aldi-PC erneut zu haben

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *