Ipod-Lautsprecher und wahre Hi-Fi-Klänge mögen zwar für echte Puristen nicht zusammenpassen, doch die Eclipse TD 307PA setzen nun völlig neue Maßstäbe für kleine Klangwiedergabesysteme! Diese Referenzlautsprecher heben sich in puncto Akustik wohltuend von den unzähligen Angeboten für PC-Surround-Sound-Pakete ab, und das bei unglaublich kleinen Abmessungen.

Diese circa 600 Euro teuren Desktop-Lautsprecher sind keineswegs nur ein elitärer Luxus, sondern für alle Hörer interessant, die neueste Klangtechnik in einer modischen und kompakten Form suchen. Im Lieferumfang enthalten sind außerdem ein Stereoverstärker sowiehochwertige Lautsprecherkabel.

Der Hersteller Fujitsu Ten wirbt damit, dass der Klang der Eclipse-Lautsprecher absolut konform zur Originalwellenform sei. Damit setzt er sich von den meisten Anbietern von Lautsprechern für den Endverbraucher ab, die statt auf originalgetreue Klangwiedergabe eher auf einen schmeichelhaften Klangeffekt setzen. Die 307er ähneln vielmehr den Referenzlautsprechern, wie sie in professionellen Tonstudios zum Mischen von Musik verwendet werden. Alle, die gerne entspannt und auf hohem Niveau Musik hören, werden die Lautsprecher nach einer Hörprobe vermutlich nicht mehr hergeben wollen.

Da die meisten Ipod-Stücke auf das MP3-Format komprimiert werden und dies sicherlich kein Idealstandard für den Hi-Fi-Fan ist, stellt sich die Frage, ob es sich für diese Anwendungen überhaupt lohnt, die Eclipse TD 307PA zu kaufen.

Vorteile

Egal, wie man es betrachtet, diese Lautsprecher sind einfach phänomenal. Das schwarze Lackgehäuse und der gut einstellbare glänzende Dreifuß haben einfach Stil und zeugen von einer guten Kinderstube.

Sie erinnern ein wenig an vorne ausgehöhlte Dinosauriereier, in die der Lautsprecher eingebaut ist. Das Design der Eclipse-Modelle entspringt offenkundig keiner extravaganten Designerlaune, sondern ist vielmehr das Ergebnis komplexer Berechnungen, welche die Eiform als akustisch neutral befunden haben, da ihre Auswirkungen auf die Wellenform lediglich gering sind.

Den Laien interessiert natürlich in erster Linie der Unterschied zu einem alten Paar Lautsprecher, die es bei Ebay schon ab 10 Euro gibt. Die Antwort darauf: Überhaupt kein Vergleich! Ton und Auflösung liegen weit über den Leistungen anderer Lautsprecher. Beispielsweise klingen die Eclipses im Vergleich zu den hervorragenden Altec Lansing Inmotion iM7 sehr sauber und differenziert, wo die iM7 einfach nur laut sind.

Die Hörprobe von „Rescue Blues“ von Ryan Adams beeindruckt durch starke Präsenz und Klarheit, obwohl die Aufnahme nur im MP3-Format vorgelegen hat. Es sind kaum Unterschiede zu anderen Live-Aufnahmen über das im Test verwendete Referenzsystem mit 3-Wege-Lautsprechern festzustellen. Die Eclipse TD 307 verfügen nur über einen Lautsprecherkegel, mit dem sie in puncto Reichweite und Genauigkeit beeindruckende Ergebnisse liefern.

Bei härteren Stücken wie „Lithium“ von Nirvana fehlt ein wenig der Druck, was vor allem an den fehlenden Tiefen liegt. Bei den Höhen überrascht die Hörprobe jedoch mit nie zuvor gehörten Details aus der Aufnahme. Alle Vorteile der 307er kommen erst mit einem zusätzlichen Subwoofer voll zur Geltung. Aber auch ohne ist der Hörgenuss sehr präzise und der Stereoklang wahrnehmbar, so dass man beinahe jedes Instrument in der Aufnahme räumlich festlegen könnte.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Portable Lautsprecher der Extraklasse: Eclipse TD 307PA

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *