Nintendo-Konsolen konzentrieren sich traditionell auf ihre Hauptaufgabe: aufs Spielen. Filme ansehen, MP3s abspielen oder im Web surfen kann man mit den Konsolen anderer Hersteller. Zumindest was Audio und Video angeht hat Hama jetzt eine Lösung ins Programm genommen. Der „Multimedia Player“ bietet fünf Funktionen: Fotos anzeigen, Videos abspielen, MP3-Player, E-Book-Reader und NES-Spiele emulieren.

Zum Lieferumfang gehört neben dem Player selbst eine Software-CD für Windows-Betriebssysteme. Apple- oder Linux-Nutzer bleiben außen vor, außer sie haben bereits passende Konvertersoftware für die diversen Gameboy-Formate installiert. Denn im Prinzip werden einfach gameboykompatible Dateien erstellt und auf eine Compactflashkarte kopiert. Das Speichermedium, das nicht zum Lieferumfang gehört, wird in den Player gesteckt, und der in die Konsole. Fertig.

Wenn im folgenden von Gameboy und Gameboy-Formaten die Rede ist, so liegt das übrigens daran, dass die Technik des Multimedia Player schon älter ist als der Nintendo DS. Es handelt sich nämlich offenbar um eine lizenzierte Version des Movieadvance Movie Player. Das Gerät ist jedenfalls mit Gameboy Advance, Advance SP, Gameboy Micro und Nintendo DS kompatibel. Von den beiden Bildschirmen des DS wird allerdings nur einer verwendet – wie bei Gameboy-Spielen eben auch.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Der Gameboy wird vielseitig: Hama Multimedia Player

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *