Benq bringt Beamer mit HDCP-Unterstützung

W100 ist ab April für 899 Euro erhältlich

Benq hat einen HDCP-kompatiblen Beamer für Heimanwender vorgestellt. Der Benq W100 soll ab April für 899 Euro erhältlich sein.

Das Gerät bietet eine Auflösung vom 854 mal 480 Bildpunkten. Die Helligkeit beträgt nach Herstellerangaben 1300 ANSI-Lumen, der Kontrast 2500:1.

Der Beamer verfügt über Composite- und S-Video-Eingänge und bietet zusätzlich einen HDCP-kompatiblen (High Bandwidth Digital Content Protection) DVI-Port. Dadurch ist das Gerät auf die Wiedergabe von Blu-ray- und HD-DVD-Inhalten vorbereitet. Aufgrund der geringen Auflösung dürfte sich die gebotene Qualität aber in Grenzen halten.

Benq gibt das Betriebsgeräusch mit 25 Dezibel im Eco-Modus an. Der W100 ist mit einem manuellen optischen Zoom und Fokus ausgestattet. Funktionen wie eine Trapezkorrektur, automatische Signaleingangssuche, Ton- und Bildblende, Bild einfrieren, kippen und spiegeln und Quellenwahl sollen den Umgang mit dem Projektor erleichtern.

Das Gerät mit weißem Gehäuse misst 26 mal 8,5 mal 22 Zentimeter und wiegt 2,9 Kilo. Benq gewährt drei Jahre Garantie.

Beamer Benq W100 (Bild: Benq)
CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell, BenQ

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Benq bringt Beamer mit HDCP-Unterstützung

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *