Apple ermöglicht Windows XP auf neuen Intel-Macs

Kostenlose Beta von Boot Camp unterstützt parallele Installation des Microsoft-Betriebssystems

Apple hat mit Boot Camp die Public Beta einer Software vorgestellt, die es ermöglicht, Windows XP auf intelbasierten Macs einzusetzen. Boot Camp steht ab heute zum Download zur Verfügung.

Nach Abschluss der Installation können Anwender entscheiden, ob sie nach einem Neustart ihres Computers Mac OS X oder Windows XP verwenden wollen. Boot Camp soll in der nächsten Mac-OS-Version Leopard enthalten sein, die auf der Worldwide Developer Conference (WWDC) im August erstmals gezeigt wird.

„Apple hat weder den Wunsch noch die Absicht, Windows zu verkaufen oder zu unterstützen. Da wir jetzt aber Intel-Prozessoren einsetzen, haben viele Kunden ihr Interesse bekundet, Windows auf der überlegenen Hardware von Apple laufen zu lassen“, sagt Philip Schiller, Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. „Wir denken, dass Boot Camp es für Windows-Anwender noch verlockender machen wird, auf den Mac zu wechseln.“

Boot Camp bietet einen grafischen Schritt-für-Schritt-Assistenten, um eine zweite Partition auf der Festplatte einzurichten, eine CD mit allen nötigen Windows-Treibern zu brennen und Windows der von CD zu installieren.

Boot Camp: Grafische Oberfläche für die Installation von Windows XP auf intelbasierten Macs. (Bild: Apple)
CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell, Apple

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple ermöglicht Windows XP auf neuen Intel-Macs

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *