Wirklich elegante LCD-Monitore findet man auf dem Monitormarkt nur selten. Ein eleganter und zugleich preiswerter Monitor ist eine noch seltenere Rarität. Aber der 19-Zoller Benq FP93V bietet genau diese Kombination aus Eleganz, guter Performance und einem angemessenen Preis.

Mit seinem ästhetischen, weiß glänzenden Gehäuse wurde der Benq FP93V im Stil von Apple gefertigt. Der Standfuß bietet Platz für einen Mac mini, und ein vielseitiges System zur Kabelverwaltung sorgt dafür, dass keine herumhängenden Kabel den aufgeräumten Gesamteindruck stören.

Der Samsung Syncmaster 970P bringt zwar ein ähnliches weißes Gehäuse mit und bietet außerdem mehr Einstellmöglichkeiten sowie eine bessere Performance, kostet dafür aber einiges mehr. Auch der Dell Ultrasharp 1907FP mit 19 Zoll macht – abgesehen von der Ästhetik – einen sehr guten Eindruck: Die Performance ist etwas besser und auch die Einstelloptionen sind vielfältiger als beim Benq und Samsung. Insgesamt ist aber der Benq FP93V aufgrund seiner Kombination aus ansprechendem Design und Leistung zu einem niedrigen Preis nicht zu schlagen.

Insbesondere das attraktive Design des Benq FP93V ist hervorzuheben: Das Gehäuse ist abgerundet und glänzend weiß, und Benq hat den Monitor mit dazu passenden hellgrauen Kabeln für den DVI-D- und D-Sub-Anschluss ausgestattet. Auch Kabelsalat muss man bei diesem Monitor nicht fürchten: Eine Kunststoffhalterung auf der Rückseite des Standfußes versteckt die Kabel außer Sichtweite. Außerdem kann man die Halterung entfernen und Computer- und Monitorkabel durch die Öffnung ziehen, wenn man einen Mac mini auf den 20,3 mal 20,3 Zentimeter großen Standfuß des FP93V stellt.

Die Ergonomie hat Benq eher hintangestellt. Der Monitor hat einen Neigungswinkel von lediglich 20 Grad nach hinten und 5 Grad nach vorn. Zum Vergleich: Der Dell Ultrasharp 1907FP ist schwenk- und drehbar und kann zusätzlich zum Neigungsbereich um etwa 10 Zentimeter in der Höhe verstellt werden. Drehmechanismus oder Höhenverstellung lässt der Benq FP93V zwar vermissen, auf einer ebenen Oberfläche kann er allerdings problemlos bewegt werden. Das Panel hat einen Abstand von circa 10 Zentimeter zur Tischoberfläche – eine Höhe, mit der die meisten Benutzer gut leben können.

Ausstattung

Auch die an der linken Kante des Panels versteckten Einstelltasten des Bildschirmmenüs (OSM) tragen zum aufgeräumten und durchdachten Design des Benq FP93V bei. Andere elegante Monitore wie der Apple Cinema Display oder der Samsung Syncmaster 970P verzichten gänzlich auf Bedienelemente am Monitor. Der Benutzer kann Einstellungen nur über die Software vornehmen, was recht umständlich ist. Zu den einzelnen, gut bezeichneten Bedienelementen des Benq FP93V gehören Tasten zum Ändern von Helligkeit und Kontrast, Eingabe- und Ende-Tasten, die das Navigieren im OSM zum Kinderspiel machen.

Mit seiner nativen Auflösung von 1280 mal 1024 Pixeln schlägt sich der Benq FP93V bei den Tests mit dem Monitortestprogramm namens Displaymate wacker. Text wird auf dem Testmonitor scharf und mit gutem Kontrast zwischen Hell und Dunkel wiedergegeben. Grautöne haben einen leichten Blaustich, der auch durch Ändern der Farbtemperatur nicht korrigiert werden kann. Dafür zeigt das Display einen weiten, gleichmäßig abgestuften Bereich dunkler und heller Grautönen und weniger ungewollte Verschiebungen bei Farbe und Intensität als ein Durchschnitts-LCD.

Die Farben präsentieren sich kraftvoll, obwohl Rottöne einen leichten Orangestich haben und die Gelbtöne übermäßig grell sind. Die recht kurze Reaktionszeit des Benq FP93V von 8 Millisekunden sorgt für eine überdurchschnittliche Leistung bei der DVD-Wiedergabe, mit guter Bewegungsschärfe und minimalem digitalen Bildrauschen. Auch Spiele laufen ruckelfrei ab und zeigen einen hohen Detailreichtum. Selbst in dunklen Bereichen sind viele Details sichtbar.

Die standardmäßige Garantie für den FP93V beträgt drei Jahre und erstreckt sich auf Einzelteile, Arbeitskosten und die Hintergrundbeleuchtung. Neben einer telefonischen Hotline bietet Benq auf der Website zusätzliche Supportoptionen wie Treiber-Downloads, Bedienungsanleitungen, einen FAQ-Bereich und die Benq-Bibliothek (Knowledge Base).

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Günstig und schick: Benq FP93V

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *