Der n311 von Acer hat ein funktionelles schwarz-silberfarbenes Gehäuse, das sich von anderen abhebt, ohne die Gestaltungskonventionen für Handheld-Rechner zu sprengen. Mit Abmessungen von 7 mal 11 mal 1,37 Zentimetern hat das Modell eine durchschnittliche Größe, wobei es mit einem Gewicht von 135 Gramm jedoch recht leicht ist.

Der 3,7-Zoll-Bildschirm hat eine Auflösung von 480 mal 640 Pixel, was der höchsten von Windows Mobile 5.0 unterstützten Auflösung entspricht. Diese Auflösung findet man nur selten und die zusätzlichen Pixel tragen ungemein zur Klarheit des Displays bei. Physisch beherrscht der Bildschirm das Gerät – an keiner der vier Seiten bleibt viel Raum für andere Features. Die kleine freie Fläche am unteren Ende des Gehäuses wird von vier Programmtasten und einer Navigationstaste in Form eines Mini-Joysticks eingenommen.

Mit den Programmtasten gelangt man zum Heute-Bildschirm, Kalender, Posteingang und zu den Kontakten. Die Joystick-artige Navigationstaste ist nicht jedermanns Sache, die hier eingesetzte ist jedoch groß und reagiert gut. Sie ermöglicht exakte Bewegungen in vier Richtungen und hat eine Auswahlfunktion, die durch Drücken aktiviert wird. Ein Nachteil des n311 besteht darin, dass die Programmtasten sich sehr nahe an der unteren Kante des Geräts befinden, was die Bedienung mit einer Hand erschwert. Allerdings hätte Acer angesichts der Größe des Bildschirms schwerlich etwas besser machen können.

Es gibt eine Software-Funktion zum Sperren des Geräts, die durch eine Halten-Taste an der linken Seite ergänzt wird. Hiermit wird der Bildschirm abgeschaltet, einige Funktionen bleiben aber aktiv – zum Beispiel die Musikwiedergabe.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Schnörkelloser Handheld: Acer n311

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *