Obwohl die Canon Powershot A530 mit einer Auflösung von 5 Megapixel hinter ihrem 6-Megapixel-Schwestermodell Powershot A540 herhinkt, verfügt sie doch über fast dieselben praktischen Ausstattungsmerkmale. Leider fehlt es ihr an der Geschwindigkeit und dem großen LCD, mit denen sich die A540 von der Masse abhebt.

Das Kunststoffgehäuse der Powershot A530 macht einen recht soliden Eindruck und misst 90 mal 64 mal 43 Millimeter. Wie bei vielen Digitalkameras, die nicht wirklich in die Tasche passen, befinden sich die Akkus der Größe AA im Inneren einer komfortablen Griffleiste an der rechten Seite der A530. Das 1,8-Zoll-LCD ist kleiner als das der meisten anderen Kameras – viel kleiner als das 2,5-Zoll-LCD der A540 – und hat eine niedrige Auflösung von gerade einmal 77000 Pixeln. Zum Glück bleibt durch das kleine LCD genug Platz für einen optischen Sucher und ein recht bequemes Tasten-Layout. Das leicht verständliche Menü-System wird mittels einer großen, runden Richtungstaste durchquert, um die herum sich weitere Tasten für Menü, Anzeige, Drucken und Löschen befinden. Mit dem herkömmlichen Auswahlrad oben auf der Kamera stellt man die verschiedenen Aufnahmemodi der A530 ein. Der Zoom wird mit einem um den Auslöser herum liegenden Stellring bedient. Daher ist die Bedienung mitunter etwas ungewohnt. Ansonsten ist das Layout aber recht gelungen.

Die Canon Powershot A530 hat dasselbe 4fach-Zoomobjektiv mit einer Brennweite von 35 Millimeter bis 140 Millimeter (entsprechend 35 Millimeter Kleinbildformat), wie es die A540 hat – mit derselben maximalen Blendenöffnung von f/5,5 im Tele-Bereich. Die Kombination aus Verschlussgeschwindigkeiten von 1/2.000 bis zu 15 Sekunden und Lichtempfindlichkeiten von bis zu ISO 800 bietet einen gewissen Spielraum für Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen, obwohl die Ergebnisse enttäuschend sein können. Neben einer nützlichen Auswahl an üblichen Voreinstellungen wie Nacht, Portrait oder Sport bietet die A530 die von Canon entwickelten Modi Color Swap und Color Accent. Mit diesen kann man in einer Aufnahme eine bestimmte Farbe isolieren und diese dann bearbeiten oder die Farbe unverändert lassen während der Rest des Bildes monochrom dargestellt wird. Mit der A530 können außerdem Filme in VGA-Auflösung mit einer Bildwiederholrate von 30 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet werden.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Solide 5-Megapixel-Digicam: Canon Powershot A530

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *