Design

Mit Abmessungen von 90 mal 64 mal 43 Millimetern und einem Gewicht von 222 Gramm inklusive SD-Karte und zwei AA-Akkus liegt die Kamera relativ leicht und gut in der Hand. Das Zoom wird über ein Einstellrad bedient, das um den Auslöser herum platziert ist. Es lässt sich einfacher bedienen, wenn man mit zwei Händen arbeitet, man kann aber auch mit einer Hand gut fotografieren. Das mit 85000 Pixeln grob auflösende 2,5-Zoll-LCD ist bei direkter Sonneneinstrahlung meist nicht zu erkennen, man kann stattdessen aber auf den hellen, optischen Sucher ausweichen.

Das für die A-Serie von Canon typische Auswahlrad befindet sich oben auf der Kamera und kann, ebenso wie die komfortabel angeordneten Tasten an der Rückseite des Gehäuses mit dem rechten Daumen bedient werden. Zusammengenommen ermöglichen diese Steuerelemente ein schnelles und einfaches Bedienen der A540. Man kann beispielsweise am Auswahlrad zwischen den Modi Auto, Programm, Manuell, Blendenautomatik und Zeitautomatik sowie zwischen den Szenenmodi Porträt, Landschaft, Nachtaufnahme, Panorama und Film wählen. Unter der Einstellung SCN auf dem Auswahlrad stehen weitere 10 Szenenmodi zur Verfügung. Anfänger und weniger erfahrene Fotografen werden sich höchstwahrscheinlich für die Programmautomatik entscheiden, die Vollautomatik verwenden oder einen der Szenenmodi auswählen.

Ausstattung

Zu den Messverfahren gehören Mehrfeldmessung, mittenbetonte Integralmessung und Spotmessung. Wenn man nicht gerade in einem der Modi Auto, Manuell oder Film arbeitet, kann man über die Trash/EV-Taste in 1/3-Schritten eine manuelle Belichtungskorrektur von +/-2 vornehmen. Ferner befinden sich dort eine Share/Transfer-Taste für den Ausdruck und eine Disp-Taste, mittel der man bestimmen kann, wie viele Bildinformationen im LCD eingeblendet werden. Mit den Aufwärts- und Abwärtstasten kann man die Blitz- bzw. die Makro-Einstellungen steuern. Die anderen Einrichtungs- und Aufnahme-Einstellungen verteilen sich logisch über mehrere Menüs, die über die Tasten Menü und Function/Set erreichbar sind.

Erfahrene Fotografen und Anwender mit durchschnittlichem Kenntnisstand werden die benutzerfreundliche Belichtungssteuerung mögen. Mit den Richtungstasten Links und Rechts lassen sich Einstellungen für die Blenden- und Zeitautomatik vornehmen, mit der EV-Taste kann man wahlweise Verschlussgeschwindigkeit (15 Sekunden bis 1/2.000 Sekunde) und Blende (f/2,6 bis f/8) einstellen. Mit dem Zoomobjektiv mit einer Brennweite von 35 bis-140 mm (entsprechend 35-mm-Kleinbildkamera) kann man über den Ein- oder Neun-Punkt-Autofokus mit Hilfsleuchte oder den manuellen Fokus bis auf 5 cm an das Motiv herangehen. Schließlich kann man auch Filme drehen, die bei einer Wiederholfrequenz von 30 Bildern pro Sekunde eine maximale Auflösung von 640 mal 480 Pixel bieten.

Zur Freude der Amateur-Anhängerschaft der A540 unterstützt diese Kamera Zusatzlinsen, die an einem Bajonettanschluss angebracht werden, der sich unter der das Objektiv umgebenden Kunststoffabdeckung befindet. Zu den derzeitigen Zusatzteilen zählen ein Teleobjektiv mit dem Faktor 1,75 und ein Weitwinkelobjektiv mit dem Faktor 0,75 sowie ein Adapter für 52-Millimeter-Vorsatzfilter. Wer sich für das Leben im und am Wasser interessiert, kann ein Unterwasser-Gehäuse erwerben. Auch wenn die Kamera keinen Steckschuh besitzt, kann man die Blitzleistung mit dem Zubehör-Blitzgerät HF-DC1 erhöhen. Das Gerät passt auf eine Schiene, die in die Stativhalterung geschraubt wird, und wird drahtlos ausgelöst.

Darüber hinaus gibt es eine Anzahl toller Funktionen wie den Color-Swap-Modus, mit dem man zum Beispiel lila Rosen aufnehmen kann, indem man alle Rottöne eines Motivs durch eine andere Farbe ersetzt, oder einen 4,4-Megapixel-Breitbild-Modus. Die Lichtempfindlichkeits-Einstellung ISO 800 erweist sich ebenfalls als praktisch und verursacht weniger Bildrauschen als bei vielen anderen Kameras.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 6-Megapixel-Digicam: Canon Powershot A540

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *