Norton Internet Security 2007 von Symantec umfasst Antiviren-, Firewall-, Antispam-, Kindersicherungs- und Antispyware-Werkzeuge. Obwohl die Benutzeroberfläche neu gestaltet und der Preis gegenüber der Vorgängerversion etwas gesenkt wurde, bleibt das Programm eine Minimallösung. Es fehlen Systemanalyse- und Backup-Funktionen, über die McAfee Internet Security 2007 verfügt, sowie verbesserte Sicherheitseinrichtungen für Internettransaktionen, wie Zonealarm Internet Security 6.5 sie bietet.

Um Backups anzufertigen, muss man Norton Save & Restore oder das noch ausstehende Norton Systemworks 2007 erwerben. Für Transaktionssicherheit muss man Norton Confidential kaufen (derzeit noch in der Betaphase) – lauter Zusätze, die den neuen, scheinbar günstigen Preis wieder zunichte machen.

Obendrein zeigt sich beim Test der Betaversion, dass Norton Internet Security, obwohl eine bessere Systemleistung versprochen wurde, etwa doppelt so viel Platz auf der Festplatten belegt wie seine Mitbewerber. Auch betreibt es mehr aktive Dienste. Für dasselbe Geld kann man von McAfee oder Zonealarm eine vollständigere Internet-Sicherheitssuite erhalten, die zudem das System weniger beansprucht.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Unvollständiges Sicherheitspaket: Norton Internet Security 2007

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *